1200 Besucher im Bauernhaus Wippekühl

+
Kassierer Jürgen Fröhlich (von links), Helmut Quenzel (Vorsitzender) und Elisabeth Jäger (3. Vorsitzende und Sprecherin des Freundeskreises Bauernhaus) führten durch die Versammlung.

Schalksmühle - Im Jahr 2015 konnte der Verein für Geschichte und Heimatpflege wieder rund 1200 Besucher im Bauernhaus Wippekühl begrüßen.

Diese erfreuliche Zahl gab Elisabeth Jäger vom Freundeskreis des Bauernhauses Wippekühl im Verein für Geschichte und Heimatpflege am Mittwoch im Rahmen der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte „Zum Nöckel“ bekannt. „Besonders erfreulich war das rege Interesse anlässlich der Geburtstagsfeier im Oktober zum 20-jährigen Bestehen des Bauernhauses als Museum“, erklärte Jäger. Dass die Veranstaltung ein voller Erfolg geworden sei, habe auch an dem hervorragenden Wetter an diesem Tag gelegen.

Für das laufende Jahr hat der Verein einmal mehr ein buntes Kulturprogramm erarbeitet, das der Vorstand an diesem Abend vorstellte. Der beliebte „Frühling im Bauernhaus“ findet bereits am kommenden Sonntag, 13. März, von 11 bis 17 Uhr im Bauernhaus Wippekühl statt und wartet wie gewohnt mit zahlreichen Anbietern auf, die handwerkliche und kulinarische Produkte im Ambiente des 400 Jahre alten Denkmals verkaufen. „Der Freundeskreis Bauernhaus sorgt für die Verpflegung der Besucher mit einem Buffet. Angeboten werden unter anderem die Bauernhaussuppe, Bockwurst, Schmalzbrote sowie Torten, Kuchen und Waffeln“, erklärte dazu Elisabeth Jäger.

Musik-Abo mit drei Live-Konzerten

Attraktiv präsentiert sich in diesem Jahr auch das neu konzipierte Musikabo im Bauernhaus Wippekühl, das der Geschichtsverein in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Gemeinde Schalksmühle anbietet und das mit drei Live-Konzerten aufwartet. Die Reihe beginnt am Sonntag, 22. Mai, ab 11.15 Uhr mit einem Jazzfrühschoppen, bei dem die Formation „Bäng Bäng“ mit dem Trompeter, Posaunisten und Sänger Thomas Wurth zu sehen und zu hören ist. Am Freitag, 17. Juni, wird ab 20 Uhr die Combo „Zydeco Annie & Swamp Cats“ im Bauernhaus zu Gast sein, und am Freitag, 16. September, spielen ab 20 Uhr die „aerotones“ auf, bei denen unter anderem Ulli Brand (Gitarre, Mundharmonika) mitwirkt, der als Mitglied des Duos „Farfarello“ bekannt ist.

Die Vertreter der unterschiedlichen Abteilungen des Vereins erstatteten im Rahmen der Jahreshauptversammlung Bericht. Bernardine Holthaus, die gemeinsam mit Marlies Scholz das Hauptarchiv mit seinen Dokumenten und die Bücherei mit fast 1650 Büchern betreut, berichtete über die Archivarbeit im Jahr 2015. Unter anderem seien einige Anfragen zur Ahnenforschung und Heimatgeschichte beantwortet worden, erklärte Holthaus.

Anfragen aus ganz Deutschland

Reiner Rutenbeck, der für die Betreuung des Bildarchivs verantwortlich ist, erklärte zudem, dass der Verein Anfragen für Bildrechte aus ganz Deutschland, unter anderem aus Berlin, Hamburg, Erlangen sowie dem Taunus erhalten habe. „Für die Gewährung der Bildrechte verlangen wir kein Honorar, sondern bitten um eine Spende für den Verein“, so Rutenbeck.

Wilhelm Herberg als Vertreter des Plattdeutschen Kreises im Verein für Geschichts- und Heimatpflege wies schließlich auf den plattdeutschen Lesewettbewerb hin, der am Donnerstag, 17. März, ab 11.30 Uhr in der Grundschule Spormecke stattfindet. Diesmal müssen die teilnehmenden Kinder der Jury einen Text von Wilhelm Busch „auf Platt“ vorlesen. „Alle Kinder sind begeistert und bereiten sich gut auf den Wettbewerb vor“, erklärte Herberg. An der plattdeutschen Gruppe, die sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat ab 19 Uhr trifft, nehmen derzeit im Schnitt acht Personen teil.

Quenzel als Vorsitzender im Amt bestätigt

Abschließend stellte sich ein Teil des Vorstandes für weitere fünf Jahre zur Wahl – in ihren Ämtern bestätigt wurden Helmut Quenzel (Vorsitzender), Elisabeth Jäger (3. Vorsitzende) sowie Gerd Gebhardt (Beisitzer). Als neuen Kassenprüfer wählten die Mitglieder Siegbert Plaßmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare