Zwei Verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall

In der Nacht zu Samstag wurde die Polizei zu einem Unfall auf die Autobahn bei Drolshagen gerufen.

MEINERZHAGEN ▪ In der Nacht zu Samstag kam es um 2.32 Uhr zu einem Unfall auf der Sauerlandlinie bei der in Höhe von Drolshagen zwei Personen verletzt wurden.

Zur Unfallzeit kam die 18-jährige Fahrerin eines Peugeot aus Hemer aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen die Schutzplanke, wurde wieder abgewiesen und schleuderte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzug eines 55-Jährigen aus Thüringen. Danach drehte sich der Pkw mehrmals um die eigene Achse, bis er an der Mittelschutzplanke zum Stillstand kam. Die Fahrerin und ihre 19-jährige Beifahrerin wurden dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Da aber der Verdacht bestand, dass die Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 12 000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Frankfurt musste für rund 45 Minuten voll gesperrt werden, es bildete sich ein Rückstau von etwa zwei Kilometern.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare