Hintergründe unklar

Streit in Unterkunft eskaliert - zwei Männer mit Messer verletzt

+

Meinerzhagen - In einer Flüchtlingsunterkunft an der Immecker Straße kam es am Montagabend gegen 22.45 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung.

Ein zunächst verbaler Streit zwischen zwei Bewohnern war eskaliert, berichtet die Kreispolizeibehörde. Dabei sei auch ein Messer zum Einsatz gekommen. Beide Beteiligten erlitten leichte Schnittverletzungen an Händen und Armen. Die beiden 21 Jahre alten somalisch-stämmigen Männer wurden medizinisch versorgt. 

Das Messer wurde durch die eingesetzten Beamten sichergestellt. Polizeibeamte nahmen einen der Männer aufgrund seiner Alkoholisierung und seines aggressiven Verhaltens in Gewahrsam. 

Die Hintergründe sind noch unklar, heißt es weiter im Polizeibericht. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion