Freude auch beim Zweckverband: Deutlich mehr Besucher an Bigge und Lister

+
Noch ein kurzer Check, dann konnten Bettina Damm (links) und Imke Grotelüschen ihre Arbeit an der neugestalteten Homepage vorstellen. 

Olpe/Meinerzhagen - Zur Verbandsversammlung des Zweckverbands Biggesee-Listersee trafen sich Vertreter der Städte Attendorn, Drolshagen, Olpe, Wenden und Meinerzhagen am Donnerstag im Olper Rathaus.

Dabei waren die Besucher- und Übernachtungszahlen von besonderem Interesse. 

Dazu konnte Geschäftsführerin Imke Grotelüschen wie in den Vorjahren eine steigende Tendenz verkünden. Bereits ohne die Zahlen ab dem Monat Mai lag der Zuwachs bei deutlich über sechs Prozent. „Durch den Supersommer dürfte hier aber noch deutlich mehr kommen“, so Grotelüschen, die noch eine weitere gute Nachricht für die Sitzungsteilnehmer verkünden konnte. Zwar ist der genaue Starttermin noch nicht konkret, vorab erhielten sie aber schon einen Ausblick auf die neugestaltete Homepage des Verbands. Mit dem, was hierzu von Imke Grotelüschen und ihrer Kollegin Bettina Damm ausgearbeitet worden war, war das Plenum sehr zufrieden. Im Laufe dieses Monats sollen die letzten technischen Hürden genommen und dann der Internetzugriff bereitgestellt werden. 

Mathias Scholand hatte die Sitzung zuvor eröffnet und der Geschäftsführerin Grotelüschen das Wort erteilt. In ihrem Geschäftsbericht blickte sie auf den bisherigen Jahresverlauf zurück. Teilnahmen an Veranstaltungen, wie zum Beispiel an Messen und größeren touristischen Veranstaltungen, zählten dazu. Aber gleichfalls die Bearbeitung der Marketing- und Medienaufgaben für den Zweckverband. Gästeverzeichnis, Pflege der Internetpräsenz, Zertifizierungen von Unterkünften, Erstellung von Infomaterialien, alles das waren Bestandteil ihrer Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare