Steigende Besucherzahlen

+
Im Saal der Musikschule Drolshagen fand die letzte Versammlung in diesem Jahr statt. Matthias Scholand (Zweiter von rechts) leitete sie als Vorsitzender. Rechts neben ihm der Verbandsvorsteher, Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil.

Meinerzhagen - Matthias Scholand übernahm als Vorsitzender der Mitgliederversammlung des Zweckverbandes Bigge-Listersee am vergangenen Dienstag pünktlich um 17 Uhr die Eröffnung der letzten Zusammenkunft des Gremiums in diesem Jahr.

Als Tagungsort hatte man sich den Saal der Musikschule im ehemaligen Kloster in Drolshagen ausgesucht. Nach Abwicklung der Regularien auf der Tagesordnung war der Bericht der Geschäftsführung an der Reihe. In ihm ging die Geschäftsführerin Imke Grotelüschen auf die bisherigen Aktivitäten des fast abgelaufenen Jahres ein, zu denen unter anderem auch die Nachfrage der Internetpräsenz des Zweckverbandes und die Erstellung von Infomaterialien zählen.

Natürlich standen auf dem Berichtsplan auch die zahlreichen Veranstaltungen, die man zum Teil selbst organisiert oder an denen man als „Standbetreiber“ vor Ort für den Tourismus im Verbandsgebiet geworben hat. Und das mit offensichtlichem Erfolg. Denn beim Vergleich der Besucherzahlen ergab sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum sowohl bei den Ankünften als auch bei den Übernachtungen eine knapp elfprozentige Steigerung. 

Verbandsvorsteher Christian Pospischil war es, der zwar auch den allgemeinen Trend zur gestiegenen Beliebtheit unserer Region dafür verantwortlich machte, aber gleichfalls die geleistete Arbeit der Geschäftsführung des Zweckverbands. Eine Feststellung, die von der Versammlung mit zustimmendem Applaus bedacht wurde. 

Kurz war sowohl die Vorstellung als auch die Aussprache über den Haushalt 2018. Der jeweils achtprozentige Anteil für Meinerzhagen, Wenden und Drolshagen beträgt darin 21 480 Euro, die Differenz zum Gesamtbetrag des Etats in Höhe von 268 500 Euro bringen die Städte Attendorn und Olpe zu gleichen Teilen auf. 

Zur in den vergangenen Monaten ausgearbeiteten strategischen Ausrichtung für die Zukunft gab es im öffentlichen Teil der Sitzung noch keine Informationen. Diese sollen laut Verbandsvorsteher Christian Pospischil in den kommenden Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare