Einsätze am Wochenende

Polizei erwischt 14-jährigen Wodka-Dieb - und sucht Joghurt-Werfer

In Meschede hat ein Schnaps-Dieb am Dienstag einer Supermarkt-Mitarbeiterin mit der Faust auf den Kopf geschlagen. Die Polizei nahm ihn nach seiner Flucht fest.
+
(Symbolfoto)

Eigentlich noch deutlich zu jung, aber dennoch mit einem „klaren“ Ziel vor Augen besuchte ein Jugendlicher am Freitag einen Supermarkt in Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Der 14-Jährige soll versucht haben, eine Flasche Wodka zu stehlen. Eine Angestellte eines Supermarktes an der Volmestraße bemerkte die Tat und stellte ihn zur Rede. Beim Versuch, den mutmaßlichen Dieb festzuhalten, schlug der ihr auf die Hand und verletzte sie leicht. Der junge Mann riss sich los und rannte weg. Weiteren Zeugen gelang es jedoch, ihn einzuholen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Tatverdächtige wurde in die Obhut seiner Erziehungsberechtigten übergeben. Er muss sich nun wegen versuchten räuberischen Diebstahls verantworten.

Außerdem musste die Polizei in der Nacht zu Freitag zur Straße „An der Kirche“ in Valbert ausrücken, wo unbekannte Täter die Fassade eines Hauses mit Glaskonserven und Joghurtbechern bewarfen. Es entstand Sachschaden. Die Polizei Meinerzhagen erbittet Hinweise unter Tel. 0 23 54/9 19 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare