Winzenberger Sänger laden zum Sommerfest ein

Bei den Winzenberger Sängern gibt es am Wochenende wieder Original Thüringer Rostbratwurst, die von den Mitgliedern des befreundeten Chores aus Mohlsdorf mitgebracht wird.

MEINERZHAGEN ▪ Den Sommer begrüßen, die Gäste aus Mohlsdorf willkommen heißen und mit der Nachbarschaft zusammen singen – das ist der Plan, den sich die heimischen Sänger der Eintracht für das kommende Wochenende vorgenommen haben.

Bereits am Samstag trifft man sich mit den Thüringer Sängern aus Mohlsdorf, um an einer Vorabendmesse in der Kirche St. Marien teilzunehmen. Beginn dieser Veranstaltung, zu der die Bevölkerung natürlich willkommen ist, ist um 17 Uhr.

Bei der Planung dieser Veranstaltung stellte sich heraus, das just Ende Mai des Jahres 1990 die Sänger aus Thüringen zum erstenmal in die Volmestadt nach Meinerzhagen kamen und – Duplizität der Ereignisse – wiederum vor 20 Jahren saßen Winzenberger Sänger fast im bestellten Bus, der sie nach Mohlsdorf bringen sollte, als von der damaligen Regierung der ehemaligen DDR das Veto kam, eben keine Einreisegenehmigung.

Zwischenzeitlich sind manche Jahre in Land gezogen und die Begegnungen beider Chöre nahmen zu und auch diesmal werden sie wieder am Ort sein, im Gepäck die original Thüringer Rostbratwurst.

Die Veranstaltung am Sonntag findet ab 11 Uhr im und am Vereinslokal statt, wo sich die Chöre den Zuhörern präsentieren werden. Und Chorleiter Wolfgang Köhler hat sich vorgenommen, mit den Anwesenden gemeinsam fröhliche Lieder zu singen (Textblätter sind vorhanden. Bewusst angesprochen sind die Bewohner der Nachbarschaft und zwar dort, wo die Eintracht nun seit 104 Jahren singt und sich heimisch fühlt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare