Weniger Gäste, weniger Übernachtungen

Die Übernachtungen in Meinerzhagen gingen – gegen den Trend – zurück. ▪ Archivfoto: Wagner

MEINERZHAGEN ▪ Im ersten Halbjahr 2011 besuchten über 9,3 Millionen Gäste die nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetriebe (mit mindestens neun Gästebetten und auf Campingplätzen); die Zahl der Übernachtungen belief sich auf fast 21 Millionen.

Gegen den landesweiten Trend verbuchten die Betriebe in Meinerzhagen allerdings einen Rückgang bei Gästen und Übernachtungen.

Wie „Information und Technik Nordrhein-Westfalen“ als Statistisches Landesamt mitteilt, nahm damit im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres die Besucherzahl um 7,1 Prozent und die Zahl der Übernachtungen um insgesamt 7,6 Prozent zu.

Eine überdurchschnittlich hohe Zunahme war bei Gästen aus dem Ausland (Ankünfte: +16,5 Prozent auf 1,9 Millionen; Übernachtungen: +16,2 Prozent auf 4,1 Millionen) zu verzeichnen.

Der Anstieg der Zahl von Gästen aus dem Inland (+4,8 Prozent) und deren Übernachtungen (+5,6 Prozent) fiel dagegen moderater aus.

In allen Regionen konnten höhere Gäste- und fast überall höhere Übernachtungszahlen verbucht werden. Überdurchschnittliche Zuwachsraten gegenüber dem ersten Halbjahr 2010 waren insbesondere in den städtisch geprägten Reisegebieten zu verzeichnen.

Den höchsten Zuwachs (15,2 Prozent mehr Gäste; 15,0 Prozent mehr Übernachtungen) erzielte dabei die Region „Köln und Region“.

Für die 16 von der Statistik erfassten Übernachtungsbetriebe in Meinerzhagen ergeben sich laut der Statistik für das erste Halbjahr die folgenden Fakten (in Klammern jeweils der Vergleichswert aus 2010):

Es wurden 13 277 (14 526) Gästeankünfte verzeichnet, 8,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Dabei erhöhte sich allerdings die Zahl der Gäste aus dem Ausland um 9,5 Prozent auf 438 (400).

Insgesamt wurden 29 243 (31 361) Übernachtungen verzeichnet, 6,8 Prozent weniger als 2010. Die mittlere Aufenthaltsdauer lag bei 2,2 Tagen, die mittlere Auslastung der Gästebetten 22,3 (22,6) Prozent.

Trotz des Rückgangs ist Meinerzhagen unter den 15 Kommunen des Märkischen Kreises der Ort mit den drittmeisten Übernachtungen und Gästeankünften. Nur die Kreisstadt Lüdenscheid (23 654 Gästeankünfte, 45 056 Übernachtungen) und Iserlohn (19 881/32 997) weisen höhere Zahlen auf.

Die Entwicklung im Märkischen Kreis insgesamt sieht so aus:

99 848 (97 040) Gästeankünfte, was ein Plus von 2,9 bedeutet. 198 573 (182 573) Übernachtungen, somit exakt neun Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare