1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Weltladen wird 30

Erstellt:

Von: Dominic Rieder

Kommentare

Den Weltladen gibt es seit 30 Jahren in Meinerzhagen.
Den Weltladen gibt es seit 30 Jahren in Meinerzhagen. © Rieder, Dominic

Wer beim Einkauf Wert auf Produkte aus Fairem Handel legt, der wird vielerorts in einem Eine-Welt-Laden fündig – so auch in Meinerzhagen – und das schon seit geraumer Zeit. In der Volmestadt ist der Weltladen aus dem Stadtbild längst nicht mehr wegzudenken. Seit stolzen 30 Jahren gibt es in hier nun bereits.

Meinerzhagen – Wer beim Einkauf Wert auf Produkte aus Fairem Handel legt, der wird vielerorts in einem Eine-Welt-Laden fündig – so auch in Meinerzhagen – und das schon seit geraumer Zeit. In der Volmestadt ist der Weltladen aus dem Stadtbild längst nicht mehr wegzudenken. Seit stolzen 30 Jahren gibt es in hier nun bereits.

„Initiative Eine Welt“

Dies ist für den Meinerzhagener Verein „Initiative Eine Welt“ – der Betreiber des Weltladens ist – und seine drei Vorsitzenden Regina Löper-Kappes, Rotraud Berges und Anke Posselt natürlich Anlass genug, nun einen zweitägigen Sonderverkauf anzubieten. Stattfinden wird diese besondere Verkaufsaktion an diesem Freitag, 12. November, und Samstag, 13. November, jeweils zu den üblichen Öffnungszeiten des Weltladens (» siehe Infokasten).

Aufgebaut werde der Sonderverkauf in der Mitte des Ladens, wie Rotraud Berges unserer Zeitung mitteilt. Diese Aktion bezieht sich auf das Nonfood-Sortiment, also alles außer Lebensmittel. Auf ausgewählte Artikel können die Kunden bieten, was sie möchten. Zudem sind sie eingeladen, im ganzen Laden zu stöbern. Es werden Kaffee und Plätzchen angeboten, für Kinder gibt es Saft.

Auf dem Wochenmarkt fing alles an

Ihren Anfang nahm die Geschichte des Meinerzhagener Eine-Welt-Ladens am 21. November 1991: An diesem Donnerstag wurde der Weltladen von Gertrud und Horst Brockmann gemeinsam mit neun weiteren Engagierten gegründet. Zunächst wurden die Waren an einem Stand auf dem Meinerzhagener Wochenmarkt an der Stadthalle verkauft. Später erfolgte der Verkauf in einem Vorraum der Stadtbücherei. Nächster Standort war die obere Etage des evangelischen Gemeindehauses an der Jesus-Christus-Kirche. Im Anschluss befand sich der Weltladen dann für fünf Jahre im Untergeschoss der Buchhandlung Schmitz, die damals noch an der Hauptstraße ihr Domizil hatte. Am 1. Januar 2007 war es dann soweit: Nach Einigung mit der Baugesellschaft bezog der Weltladen sein Ladenlokal im Gebäude Zur Alten Post 9 in der Fußgängerzone.

Seit 22. März 2019 an der Derschlager Straße

Am 22. März 2019 folgte dann schließlich der Umzug in das jetzige – ebenfalls in der Fußgängerzone gelegene – Domizil an der Derschlager Straße 1.

Auch interessant

Kommentare