Ebbedorf im Weihnachtsmodus

Ulf Hildebrandt, Jörg Simon und Jürgen Jursch sind das fast komplette Organisationsteam des diesjährigen Valberter Weihnachtsmarktes. Der Vierte im Bunde, Dirk Rufeger, war beim „letzten“ Kontrollgang über den neuen Festplatz nicht dabei sein.

Valbert - Sie sind ein eingespieltes Team und haben eine langjährige Routine im Umgang mit Sternen. Die Rede ist nicht etwa von Astronomen, sondern von den aktiven Valbertern um Hans Gerd Krellmann. Sie montieren jedes Jahr die Weihnachtssterne im Ebbedorf.

Insgesamt 36 Stück brachten die Organisatoren an Straßenlaternen oder eigens aufgestellten Masten an. Natürlich nach vorheriger intensiver Überprüfung und Instandsetzung. So waren sich Rolf Heiche, Friedel Nuber, Paul Bahr und Hans Gerd Krellmann denn auch sicher: Die Sterne werden wieder für festliche Beleuchtung sorgen.

Sicher waren sich auch die Mitglieder des Organisationsteams für den kommenden Valberter Weihnachtsmarkt, dass alles klappen wird. Der öffnet am kommenden Sonntag, am 1. Advent, seine Pforten. Anders als in den vergangenen 20 Jahre allerdings nicht auf der Ihnestraße vom Potsdamer Platz bis zur Evangelischen Kirche, sondern erstmals im Ortskern von Valbert. In der Zeit von 11 bis 20 Uhr laden die jetzt schon angemeldeten 38 Standbetreiber, darunter sowohl „traditionelle“ Teilnehmer, aber auch einige neue Anbieter, mit einem attraktiven und kreativen Angebot zum beschaulichen Bummeln „rund um die Kirche“ ein. Der neue Festplatz befindet sich im hinteren Bereich des Parkplatzes an der Kirche und auf dem gesamten ehemaligen Friedhof.

Festlich ausgeleuchtet durch die Event-Firma des Mitorganisators Dirk Rufeger – er sorgt auch für die weitere professionelle Ausrüstung – wird sicherlich eine besondere vorweihnachtliche Stimmung entstehen.

Los geht es um 11 Uhr. Die offizielle Eröffnung durch den Bürgermeister erfolgt gegen 12 Uhr. Danach folgt ein abwechslungsreiches Programm auf und rund um die Bühne. Das traditionelle Weihnachtsmarkt-Café öffnet in diesem Jahr nicht in der Evangelischen Kirche, sondern im Gemeindezentrum In den Bäumen seine Tore.

Wie in den vergangenen Jahren, so wird auch dieses Mal der Erlös aus dem Weihnachtsmarkt wohltätigen Zwecken zugute kommen.

Wer im Vorfeld schon für die Valberter Kindergärten, den Förderverein der Ebbeschule oder die Kinderkrebshilfe Bonn Spenden möchte, kann das unter Angabe des Spendenempfängers ab sofort per Überweisung auf das Konto DE 79 4476 1534 6017 6681 00 (IBAN: GENODEM1NRD).

Übrigens bitten die Organisatoren die Standbetreiber des Weihnachtsmarktes schon jetzt ihre Standmiete und die Stromkosten einzuzahlen.

Lesen Sie dazu auch:

Die Weihnachtsmärkte im Märkischen Kreis und in der Umgebung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare