Weihnachtslauf: Schokolade für alle Läufer und Walker

+
Fitnessprogramm an Weihnachten: Die 10,5 Kilometer entlang der Genkel-Talsperre schafften alle ohne Probleme.

Meinerzhagen - „Wollen wir loslegen?“, rief Organisator Kai-Uwe Bodenstein vom Stadtsportverband in die Runde der vielen Läufer und Walker. „Ja“, schallte es lautstark zurück. Kein Wunder, denn der 48. Heinz-John-Weihnachtslauf rund um die Genkel-Talsperre fand gestern unter idealen Bedingungen statt.

Trockenes, klares Wetter, Temperaturen um die null Grad – da waren mal wieder sehr viele Sportler dem Aufruf zur lockeren Laufrunde gefolgt. „Hoffentlich reicht die Schokolade“, sorgte sich Kai-Uwe Bodenstein angesichts der im Vergleich zum Vorjahr deutlich größeren Schar an Aktiven.

Auf den Weg machten sich Hobbyläufer und Walker. Die meisten von ihnen kamen aus dem südlichen Märkischen Kreis und aus dem Oberbergischen Kreis. „In diesem Jahr führt die Strecke links herum um die Talsperre. Das Wasser sollte also immer rechts von euch sein“, gab der Organisator Kai-Uwe Bodenstein vor dem Massenstart am großen Teich die Richtung vor.

Die 10,5 Lauf-Kilometer schafften dann alle, ohne die vorgegebene Zeit von maximal 75 Minuten zu überschreiten. Flott unterwegs waren auch die Walker, die wieder gemeinsam mit den Läufern starteten. Unter der Führung von Heidi Peschel absolvierten sie eine sieben Kilometer lange Strecke.

Ziel war für beide Gruppen der Startplatz am Talsperren-Vorstaubecken. Dort angekommen erhielten alle Starter vom Organisationsteam als Belohnung für das weihnachtliche Trainingsprogramm jeweils eine Tafel Schokolade.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare