Weihnachtsgeschäft: Meinerzhagener Einzelhändler ziehen gemischte Zwischenbilanz

+
Buchhändler Wolfgang Schmitz rechnet damit, dass viele Kunden ihre Weihnachtsgeschenke erst in den letzten Tagen vor Heiligabend kaufen.

Meinerzhagen - Die Adventszeit ist gerade einmal eine gute Woche alt, in zwei Wochen ist schon wieder Schluss. In den Meinerzhagener Geschäften fällt die Zwischenbilanz gemischt aus. Während einige mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft zufrieden sind, hadern andere mit dem kurzen Advent und der Online-Konkurrenz.

„Es ist steigerungsfähig“, sagt Buchhändler Wolfgang Schmitz. Die Adventszeit sei sehr kurz und zu Beginn führen die Leute zum Einkaufen eher in die Großstädte. Die Last-Minute-Käufe tätigten sie dann aber vor Ort. „Ich denke, es wird sich immer stärker auf die letzten Tage vor Weihnachten konzentrieren, als noch in den vorigen Jahren.“ Es werde querbeet durch die Bestsellerliste gekauft, beispielsweise die aktuellen Romane von Ken Follett und Dan Brown oder im Jugendbereich der neue Band der Reihe „Gregs Tagebuch“.

„Viele Geschenke werden auf den letzten Drücker gekauft“, sagte Kerstin Dröge von der Parfümerie Gottmann. „Es ist schon einiges zu Weihnachten gekauft worden, aber wir hoffen, dass da noch einiges mehr kommt.“ Im Vergleich zum Vorjahr sei das bisherige Weihnachtsgeschäft aber in Ordnung.

„Wir sind super zufrieden. Es läuft wirklich sehr, sehr gut“, sagt Reto Perk, Marktleiter der Meinerzhagener Hit-Filiale. Die Kunden kauften bisher fleißig ein. „Das Nikolausgeschäft war bombastisch. Wir mussten sogar Ware nachbestellen.“ So soll es in der Vorweihnachtszeit weitergehen. Gekauft würden typische Artikel wie etwa Geschenkpackungen von Süßigkeiten, aber auch Präsente für Heiligabend. Von Lego über Playmobil bis Baby Born laufe der Spielwarenverkauf wie in den Vorjahren gut, ergänzt Mitarbeiterin Sabine Sonnenberg.

„Puppen laufen ganz gut in diesem Jahr“, verrät Christine Gassmann-Berger, Inhaberin des Kaufhauses Gassmann zum Spielwarenverkauf. Eine Kugelbahn von Ravensburger und ein Tierärztin-Set von Schleich seien ebenfalls gefragt. Bei den Elektrogeräten liefen etwa Toaster, Kaffeemaschinen oder Raclette-Grills gut. „Im Unterschied zu früheren Jahren hat die Adventszeit später angefangen und ist kürzer“, sagt Gassmann-Berger. Sie hofft, dass das Geschäft bis Heiligabend noch zulegt. „Wir merken aber schon deutlich, dass viel im Internet bestellt wird.“

Dass der Onlinehandel generell auch größeren Geschäften zusetze, bestätigt André Schmidt, Geschäftsführer des expert Mega Markts. Die Folge: „Das Einkaufserlebnis in Meinerzhagen ist durch die mangelnde Geschäftsvielfalt in den letzten Jahren deutlich eingeschränkt worden.“ Im Mega Markt laufe das Weihnachtsgeschäft allerdings wie im Vorjahr, mit leichter Tendenz nach oben. Man hoffe, dass es so weitergeht. Größere Käufe – etwa große HD-Fernseher – würden eher mit Bedacht außerhalb der Adventszeit getätigt, erklärt Schmidt. Unterm Baum lägen dann eher Kleingeräte wie Handmixer oder Bügeleisen. Oder Spielkonsolen. „Da haben wir bis zu 500 Prozent Steigerung im Monat vor Weihnachten, weil es das typische Geschenk für spielaffine Jugendliche ist.“

Auch Haustiere werden zu Weihnachten beschenkt. „Wir können nicht klagen. Die Hunde- und Katzenbesitzer kaufen sehr viel für ihre Tiere“, sagt Fressnapf-Marktleiterin Christine Maier. Vom Adventskalender für Haustiere über Spielzeug bis hin zu Betten und Kissen würden die Tiere genauso verwöhnt wie Menschen, erklärt Maier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.