SGV-Wanderer wieder sehr aktiv

Der Vorstand der SGV-Abteilung Meinerzhagen ehrte verdiente Mitglieder.

MEINERZHAGEN ▪ Die SGV-Abteilung Meinerzhagen hat derzeit rund 350 Mitglieder, etwa 90 Wanderfreunde besuchten am Samstag die Hauptversammlung im Foyer der Stadthalle. Die Veranstaltung begann mit einem gemütlichen Kaffeetrinken. Im Anschluss blickte Vorsitzender Willi Müller auf ein „alles in allem erfolgreiches Wanderjahr“ zurück.

Dennoch müsse auch der SGV, wie so viele Vereine und Verbände, mit „leicht rückläufigen“ Mitgliederzahlen leben, führte Müller weiter aus.. Das vielseitige Angebot mit geführten Wanderungen, Tages- und Mehrtagesfahrten, Feiern oder Badefahrten in Thermalsolebäder biete nicht nur die Möglichkeit, durch Bewegung an der frischen Luft oder wohltuende Bäder das Wohlbefinden zu steigern. „Beim gemeinsamen Wandern hat man Gelegenheit, alles, was einem auf der Seele liegt, mit Gleichgesinnten zu besprechen“, so Müller. Er hoffe, dass einige Naturfreunde, die gerne die vom SGV ausgezeichneten Wege nutzen, das ehrenamtliche Engagement der Wegezeichner zu schätzen wüssten.

Die SGV-Abteilung betreut ein Wanderwegenetz von rund 120 Kilometern Länge. „Wir würden uns freuen, wenn das den einen oder anderen dazu bewegen würde, sich uns als Mitglied anzuschließen“, so Müller.

In ihren Jahresberichten informierten Wanderwart Manfred Hartmann und Wegewart Adolf Müller, sowie Heribert Müller für die Dienstags-Wandergruppe und Willi Müller für die Donnerstagsgruppe, die von seiner Frau Gisela Müller geleitet wird, über die Aktivitäten in 2012. Die Stammgruppe zählte auf das ganze Jahr gerechnet 1584 Wanderer, bei der Dienstagsgruppe waren sogar 1832 Teilnehmer mit dabei, in der Donnerstagsgruppe wurden 1127 Wanderfreunde gezählt, und bei den zwölf Badefahrten waren 872 Teilnehmer dabei.

Insgesamt legten die Mitglieder der SGV-Abteilung 1700 Kilometer „auf Schusters Rappen“ zurück. Eifrigster Wanderer war 2012 Adolf Müller mit 1400 Kilometern, gefolgt von Christel Beier (1127 Kilometer) und Inge Licht (1251 Kilometer).

Das Angebot der Familienwandergruppe von Raimo Benger wurde 2012 nicht gut angenommen. Die Wanderfreunde hoffen, dass sich in diesem Jahr mehr Familien für einen Ausflug in die reizvolle Umgebung gewinnen lassen.

Beim 40. Offenen Wandertag machte ausdauernder Regen den Wanderfreunden zu schaffen. So nahmen statt der erhofften 250 „nur“ 100 Teilnehmer teil.

Nach dem Bericht von Kassierer Uwe Clemens, beantragte Kassenprüfer Horst Androwiak die Entlastung des Vorstands. Diese wurde einstimmig gewährt.

Bei den Wahlen konnte der langjährige Vorsitzende Willi Müller sich erneut über den Rückhalt seiner Abteilung freuen. Er wurde einstimmig für ein weiteres Jahr gewählt. Kassierer Uwe Clemens stellte sein Amt zur Verfügung. Die Versammlung wählte Christof Lück zu seinem Nachfolger. Auch Wanderwart Manfred Hartmann bat darum, einen Nachfolger zu bestimmen. Seine Aufgaben übernimmt jetzt Horst Androwiak. Da dieser zuvor das Amt des stellvertretenden Wanderwarts ausübte, wurde Heribert Müller zum neuen Stellvertreter gewählt. Die Kasse prüfen im kommenden Jahr Margarethe Essers und Gudrun Weiße.

Viele Mitglieder der SGV-Abteilung leisten ihren Beitrag zum reichhaltigen Angebot, indem sie sich als Gruppenleiter, Wanderführer, Wegezeichner, durch Vorstandsarbeit oder als geschickte Handwerker einsetzten. Daher hatte der Vorstand am Sonntag einen ganzen Berg an Präsenten mitgebracht. Willi Müller und sein Stellvertreter Heribert Müller verteilten Gutscheine, Süßigkeiten, Blumensträuße und Netze mit Orangen an die fleißigen Helfer.

Darüber hinaus wurde zwei Wanderfreunden eine ganz besondere Ehre zuteil: Adolf Müller und Manfred Hartmann erhielten für ihr außergewöhnliches Engagement die silberne Ehrennadel des SGV, die bislang nur drei weiteren Mitglieder der Abteilung verliehen wurde.

Die Vorsitzenden freuten sich zudem, langjährige Mitglieder auszeichnen zu können. Viele der Geehrten waren jedoch nicht anwesend. Seit 40 Jahren im SGV sind Horst Giese, Horst Jung, Rita Müller und Egon Dinstühler. Für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Helga Löttgers, Günter und Christel Henseler, Alfred Pilch und Waltraud Budde. Seit zehn Jahren Mitglied sind Karin Heuwinkel, Ursula und Franz Lütticke, Petra Kniese, Ursula Weyland, Herbert Knabe, Rolf Scharlewski, Margitta Bechheim, Konrad und Beate Gerber, Adelheid Schroeder und Ilse Busenius.

Ausführliche Informationen zum Angebot der SGV-Abteilung Meinerzhagen sind auch im Internet abrufbar unter http://www.sgv-meinerzhagen.de.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare