Der Elodea geht es an den "Kragen"

+
Der Bewuchs mit der Elodea ist nicht dramatisch -  auch nicht in Hunswinkel, wo der leicht mit überfrorene Schnee auf dem freigelegten Schlammuntergrund glänzt.

Hunswinkel - „Bis zum kommenden Wochenende wird der Pegel der Listertalsperre um gut vier Meter durch den kontrollierten Ablass sinken“, so Betriebsleiter Ralf Stötzel.

Dadurch und durch den seit einigen Tagen anhalten Frost sind gute Bedingungen vorhanden, um die diesjährige Elodeabekämpfung durchzuführen. Notwendig ist das allerdings nicht wie in der Vergangenheit großflächig, sondern eher partiell. 

Ein Schwerpunkt der gemeinsam mit den Anliegern und der Stadt durchgeführten Arbeiten soll die Badestelle Am Heiligenberg sein. Da sich die Schlingpflanze dieses Mal nicht allzu sehr ausgebildet hat, soll so „eingesparte“ Zeit zusätzlich wieder für eine allgemeine Aufräumaktion genutzt werden. 

Gestartet wird am kommenden Samstag, 17. Februar, um 9 Uhr. Als Treffpunkt, an dem auch die Einteilung der Freiwilligen erfolgt, ist die DLRG-Station in Heiligenberg ausgewählt worden. Dort wird es gegen Mittag auch die Verpflegung für die Helfer geben. Ortsvorsteher Hans-Gerd Turck hofft auf eine möglichst breite Unterstützung. „Mit diesem Stück gelebte Gemeinschaft machen wir unsere beliebten Badestellen noch besser nutzbar“, so Turck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.