Meinerzhagen wird nicht mal gestreift

Ziel des Wandertags „Oben an der Volme“ war im vergangenen Jahr das Schützenheim auf dem Schützenplatz in Meinerzhagen. Dort stärkten sich die Teilnehmer zum Abschluss. - Archivfoto: Isleib

Meinerzhagen - Auch wenn die Planungen von den vier Städten und Gemeinde oben an der Volme gemeinsam stattfinden: Bei der vierten Auflage der gemeinsamen Wandertour „Oben an der Volme“ am 15. Oktober, wird das Stadtgebiet von Meinerzhagen nicht einmal gestreift, auch Kierspe wird eher marginal berührt.

Die Tour führt in diesem Jahr vom Kiersper Parkplatz „Handweiser“ nach Schalksmühle, Wansbeckplatz. Im vergangenen Jahr führte die Wandertour vom SGV-Heim Sticht zum Endpunkt nach Meinerzhagen – damals wurde Schalksmühle ausgelassen.

Pure Wanderfreude dürfte am Sonntag, 15. Oktober, dennoch im Volmetal herrschen, die Vorbereitungen für den gemeinsamen Wandertag der Volme-Kommunen „Oben an der Volme“ laufen schon seit längerer Zeit. Das geht auch aus einer Pressemitteilung der Stadt Meinerzhagen hervor.

Bereits zum vierten Mal findet die Wanderung im Herbst statt. Erneut haben die Organisatoren aus Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle im Vorfeld die Köpfe zusammengesteckt und für den Tag eine abwechslungsreiche und landschaftlich interessante Strecke für die Wanderer ausgearbeitet. In diesem Jahr führt der Weg über etwas mehr als 18 Kilometer von Kierspe bis nach Schalksmühle.

Abmarsch um 9, 11 oder 13.30 Uhr von verschiedenen Stellen

„Wer die gesamte – durchaus anspruchsvolle – Strecke mitwandern möchte, sollte sich um 9 Uhr am Parkplatz ‘Handweiser’ in Kierspe einfinden. Von dort aus führt der Weg nach Halver-Sticht sowie über Halverscheid bis schließlich hin zum Endpunkt, dem Jugendzentrum Wansbeckplatz in Schalksmühle“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Meinerzhagen. Für sportliche Quereinsteiger dienten die Etappentreffpunkte in Halver-Sticht (Aufbruch dort um 11 Uhr) sowie in Halverscheid (Aufbruch an dieser Stelle um 13.30 Uhr). Wie bereits im Vorjahr würde die Wanderer am Ziel eine rustikale Verpflegung für einen gemütlichen Ausklang der gemeinsamen Tour erwarten. Geplant ist das dort etwa ab 14.30 Uhr.

„Mit dem Wandertag 2017 wollen die Kommunen ‘Oben an der Volme’ an den Erfolg der Vorjahre anknüpfen. In der Tat hat sich innerhalb von nur vier Jahren eine feste Gemeinschaft von Wander- und Naturfreunden aus der Region gefunden, die immer weiter angewachsen ist“, erläutert Christiane Rosenberg, die im Fachbereich Bürgerservice der Stadt Meinerzhagen für den Bereich Tourismus zuständig ist. „Beim vergangenen Wandertag, der bei uns in Meinerzhagen auf dem Schützenplatz sein Ende fand, erhielten wir durchweg eine positive Resonanz, und viele Teilnehmer erkundigten sich dort bereits nach dem nächsten Termin.“ 

Rund 300 Wanderfreunde hatte die Tour von vor einem Jahr angezogen; der zünftige Ausklang mit Musik und Verpflegung war dabei sehr gelobt worden, erinnert sich Rosenberg. Und weiter: „Der goldene Herbst ist eine besonders schöne und angenehme Wanderzeit. Wenn das Wetter mitspielt, können wir uns wieder auf einen rundum gelungenen Wandertag freuen.“

Doch auch für nicht so gute Wetterverhältnisse sei man gut vorbereitet. Neben dem überdachten Ankunftsort in Schalksmühle, der zumindest einen Ausklang im Trockenen garantiere, sorgten auch die Bürgerbusse für eine Anreise zum morgendlichen Treffpunkt sowie einen Rücktransfer in die vier Kommunen. Um beispielsweise am 15. Oktober von Meinerzhagen zum Startpunkt der Wanderung am Parkplatz „Handweiser“ in Kierspe zu gelangen, bieten die Kommunen bei Voranmeldung einen Bustransfer gegen Entgelt an. 

Anmeldungen dazu sind möglich bei der Stadt Meinerzhagen, Tel. 7 71 32 (Christiane Rosenberg). Infos (mit Downloadmöglichkeit für einen Flyer mit Streckenverlauf) gibt’s unter oben-an-der-volme.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.