Königspaare wünschen sich mehr Gelassenheit und Zeit für die Familie

+
Ein bewegender Moment 2018: Das Königspaar Thorsten und Christine Tump wird vom Schützenvolk bejubelt.

Meinerzhagen - Weniger Stress, weniger Handy, mehr Sport oder mehr Zeit für Familie und Freunde – das sind laut einer Bevölkerungsumfrage die häufigsten Zielsetzungen für das neue Jahr. Gute Vorsätze fassen auch viele Meinerzhagener zum Jahreswechsel. Gilt das auch für die „gekrönten Häupter“? Die MZ hat die Majestäten der heimischen Schützenvereine und der Schützengesellschaft nach ihren Vorsätzen für 2019 gefragt.

Das Meinerzhagener Schützenkönigspaar Thorsten und Christine Tump hat sich für das bevorstehende Jahr 2019 zwei Dinge vorgenommen.

Verzicht auf Online-Shopping

„Wie schon im laufenden Jahr 2018 erfolgreich praktiziert, haben wir uns auch für 2019 wieder vorgenommen, komplett auf das Online-Shopping bei den größten Anbietern zu verzichten“, verrät Thorsten Tump. „Stattdessen versuchen wir, unsere Einkäufe im Einzelhandel beziehungsweise wenigstens bei kleinen Händlern mit Online-Shops vorzunehmen“, berichtet der Amtsinhaber weiter.

Bei ihrem zweiten Vorhaben setzen die Meinerzhagener Majestäten wie viele Deutsche auf Bewegung: „Wie wohl die meisten nehmen wir uns vor, etwas aktiver und mehr in Bewegung zu sein“, sagt Tump.

Der Regent bezieht dies jedoch nicht nur auf den „klassischen“ Sport. „Vielmehr möchten wir bei schönem Wetter die heimischen Wanderwege für ausgiebige Wanderungen gemeinsam mit unserer Tochter nutzen“, so der Meinerzhagener König. „Da es sich bei den Vorhaben nicht um ,weltbewegende Änderungen’ handelt, sind wir auch zuversichtlich, diese Vorsätze umsetzen zu können. Zumindest weitestgehend...“, blickt Thorsten Tump optimistisch ins neue Jahr.

Bastian Tönjes und Priscilla Wölke wollen den Schützenverein Zur Listertalsperre würdevoll repräsentieren.

Klassenerhalt mit dem RSV Listertal

Bastian Tönjes ist König des Schützenvereins Zur Listertalsperre und regiert seit Juli zusammen mit seiner Königin Priscilla Wölke das Hunswinkler Schützenvolk. In seiner Freizeit spielt für ihn auch „König Fußball“ eine große Rolle. Das gilt besonders für die zweite Seniorenmannschaft des RSV Listertal, deren Trainer er ist. „Den Klassenerhalt zu schaffen“, das hat sich der Listertaler Regent in Sachen Fußball vorgenommen.

„Meine persönlichen Vorsätze sind, beruflich erfolgreich weiter zu kommen und den Schützenverein bei den kommenden Terminen würdevoll zu vertreten“, so Bastian Tönjes. Auch die privaten Beziehungen zur Familie, zu Freunden und Bekannten sind dem jungen Königspaar wichtig.

Andreas Hornbruch und Diana Schulte möchten gelassen in das Jahr 2019 starten.

Ereignisreiches Jahr 2019

Andreas Hornbruch, amtierender König im Ebbedorf Valbert, gehört nicht zu den Menschen, die nicht entspannt ins neue Jahr starten können, ohne den ein oder anderen Vorsatz gefasst zu haben. Das Wort Entspannung spielt für ihn und seine Königin Diana Schulte aber doch eine Rolle.

Denn einen Vorsatz haben die beiden Regenten doch gefasst: „Wir möchten entspannt und gelassen an alles rangehen“, erzählt das Königspaar des Schützenvereins Valbert. „Sich nicht selbst unter Druck setzen, was Termine betrifft“, das haben sich beide vorgenommen.

Ein Punkt, den sicherlich viele Menschen mit Blick auf ihren Terminkalender nachvollziehen können und der auch bei den allgemeinen Umfragen weit vorne steht.

Dirk Klinge und Kerstin Hiersemann-Klinge freuen sich auf ein ereignisreiches Jahr 2019.

Dirk Klinge, dem König des Schützenvereins Rinkscheid, steht ein arbeitsreiches Jahr bevor. „Wir renovieren und ziehen 2019 in unser neues Eigenheim“, berichtet er über die Ereignisse, die für ihn und seine Königin Kerstin Hiersemann-Klinge bevorstehen.

„Die Vorsätze für das neue Jahr wären eine schöne gemütliche Wohnung herzurichten und mehr Zeit für die Familie“, freut sich Dirk Klinge auf ein spannendes Jahr, bei dem er und seine Ehefrau sich natürlich auch auf die Verpflichtungen als amtierende Rinkscheider Majestäten freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare