Grundschulkinder lesen aus Lieblingsbüchern vor

+
Die stolzen Kinder konnten beim Wettbewerb aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist die Grundlage aller Bildung. Und dass Lesen zudem Spaß macht, das zeigte sich jetzt auch an der Grundschule Auf der Wahr.

In dieser Woche wurde dort ein Vorlesewettbewerb durchgeführt. Schulleiter Stephan Brenn und Konrektorin Christiane Stieper zeigten sich gleichermaßen begeistert über den von den beteiligten Kindern gezeigten Einsatz und deren erkennbare Begeisterung. „Das hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht“, freut sich Brenn. Er bescheinigte allen Teilnehmern zudem ein „erfreulich hohes Niveau“.

Jedes der insgesamt rund 90 beteiligten Kinder konnte zunächst jeweils zwei Minuten lang aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen. Im Anschluss daran galt es, einen Fremdtext nach nur kurzer Vorbereitungszeit vorzutragen. Den Anfang hatten bereits in der ersten April-Woche die Kinder der vierten Jahrgangsstufe gemacht. Und es gab hier für die drei Besten, die durch eine Lehrer-Jury ermittelt wurden, noch eine zusätzlich Belohnung: Sie konnten nun selbst beim Wettbewerb der jüngeren Kinder der beiden dritten Klassen als Jury-Mitglieder mit über deren Leistungen entscheiden. Sieger der Klasse 4 und damit auch Jury-Mitglieder waren als 1. Lioba Nilovic, 2. Yosuah Schwesinger und 3. Laura Fuchs.

Am Donnerstag nun stand die zweite Runde der Klassen 3 an. Hier wurden insgesamt fünf Preisträger ermittelt. Mit 117,5 Punkten nur knapp von der Höchswertung 120 entfernt zeigte die Siegerin Wiebke Willing (3b) eine besonders herausragende Leistung. Die weiteren Plätze belegten 2. Patrick Reimer (3a),3. Maggy Ryß (3a), 4. Melissa Aydin (3a) und 5. Amelie Fischer (3b). ▪ -fe

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare