Vorfreude aufs Schützenfest Meinerzhagen

+
Rund 20 Mitglieder des Schützenzugs Nord trafen sich jetzt zu ihrer Jahreshauptversammlung in den Räumen der Brennerei Krugmann. ▪

MEINERZHAGEN ▪ Das Bergfest zählt zu den Glanzpunkten im Terminkalender der Nord-Schützen. Die beliebte Party wird immer im schützenfestfreien Jahr veranstaltet, um die Zeit bis zum großen Fest zu überbrücken. Im vergangenen August verdiente das Bergfest der Nordschützen allerdings vor allem das Prädikat „völlig verregnet“. Dadurch ließen sich die hartgesottenen Sauerländer die Stimmung aber natürlich nicht verhageln.

„Die Band Nordrock rockte, rund 80 bis 100 Gäste feierten bis tief in die Nacht,“ berichtete Zugführer Lothar Grabs bei der Hauptversammlung des Zugs kürzlich in den Räumen der Brennerei Krugmann. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten: Sie konnten mit Tennisbällen auf Bilder aller Vorstandsmitglieder werfen. „Trotz der widrigen Wetterverhältnisse und der Tatsache, dass unser Fest dieses Mal leider in die Urlaubszeit fiel, können wir stolz darauf sein,“ so Grabs.

Der stellvertretende Vorsitzende des Schützenzugs Nord, Jochen Horst, hieß neben den Mitgliedern auch das Königspaar Manuela und Dieter Bender sowie den Vorsitzenden der Schützengesellschaft Meinerzhagen, Michael Berkenkopf, willkommen. Der Vorsitzende Franz Droste stellte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zur Verfügung, bis zur Wahl im kommenden Jahr übernimmt sein Stellvertreter die Aufgaben. Jochen Horst dankte Droste für seine „hervorragenden Leistungen“.

Wie Michael Berkenkopf der Versammlung berichtete, soll ein gemeinsames Videoprojekt aller Züge realisiert werden. Ein bis zwei Mitglieder aus jedem Zug werden während des Schützenfests Filmaufnahmen anfertigen. Eine Werbeagentur solle schließlich damit beauftragt, aus allen Beiträgen einen Film zu schneiden. Die Schützen sind nun aufgefordert, bis zum 13. April ein bis zwei Mitglieder aus jedem Zug zu benennen, die filmen werden. Diese sollen dann an einem Video-Workshop teilnehmen. Kassierer Frank Weyland verlas den Kassenbericht. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand entlastet. Abschließend versicherte König Dieter Bender, wie sehr er und seine Frau Manuela die Regentschaft genießen. Wundervolle und erlebnisreiche Monate lägen hinter ihnen, so Bender. Seine Empfehlung an die Schützen: „Schießt auf den Vogel, ihr werdet es nicht bereuen.“ In großer Vorfreude auf das bevorstehende Schützenfest vom 4. bis 6. August verabschiedeten sich die Schützen schließlich. ▪ ps

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare