Die Volme-Bahnstrecke ist gesichert

Die MZ erfuhr vorab: Die Zukunft der Volmetal-Bahnstrecke ist endgültig gesichert. ▪ Archivfoto: Riedel

MEINERZHAGEN ▪ Die Bahn kann doch noch „rollen“, irgendwann.

Offiziell soll es am kommenden Dienstag vom zuständigen Zweckverband Westfalen-Lippe verkündet werden. Die MZ erfuhr es vorab: Die Zukunft der Volmetal-Bahnstrecke ist endgültig gesichert. Das von der DB-Netze im Februar eingeleitete Abgabeverfahren für die Streckenabschnitte Meinerzhagen bis Brügge sowie die Güterstrecke von Meinerzhagen bis Krummenerl ist gestoppt.

Nach intensiven Bemühungen auf politischer Ebene und Verhandlungen mit der Bahn konnte die Finanzierung für dringend erforderliche Instandsetzungsarbeiten am Gleisoberbau und mehreren Brücken in einer Gesamthöhe von rund acht Millionen Euro sichergestellt werden.

Damit ist zum einen die Aufrechterhaltung des auf der Strecke zurzeit noch laufenden Güterverkehrs insbesondere mit Schotterzügen aus dem Listertal dauerhaft gesichert.

Erhalten bleibt zudem die Option, dass die Strecke auch für den Personenverkehr reaktiviert werden kann. Dies ist bekanntlich das erklärte Ziel der vier Volmetal-Kommunen Meinerzhagen, Kierspe, Halver und Schalksmühle im Zuge ihres gemeinsamen Regionale-Projekts „Oben an der Volme“.

Im Dezember 2013 wird zum anstehenden Fahrplanwechsel der Personenverkehr auf der Regionalbahnstrecke 25 von Köln-Hansaring über Gummersbach und Marienheide zunächst wieder bis Meinerzhagen geführt. ▪ -fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare