Ausschuss stimmt zu

Möblierung für den Volkspark: Das Bankgeheimnis ist gelüftet

+
Über den Park werden 23 Bänke verteilt. Die roten Markierungen zeigen die Standorte.

Meinerzhagen - Im Sommer soll die (Kultur-)Villa im Park nach umfangreicher Sanierung eröffnet werden. Im Bau- und Vergabeausschuss war deshalb in der jüngsten Sitzung das Umfeld des Gebäudes Thema der Beratungen. Es ging um die Möblierung des Volksparks mit Sitzbänken und Abfallbehältern.

Die Verwaltung hatte im Vorfeld vier verschiedene Sitzgelegenheiten ausgewählt – sie standen zur Abstimmung. Insgesamt sollen 23 Bänke auf dem Gelände aufgestellt werden, eine davon stiftet die heimische Volksbank. 

Dass sich der Ausschuss am Ende mit sieben zu vier Stimmen für das auf vier Beinen stehende Modell „Citta“ und gegen einen dreibeinigen „namenlosen“ Konkurrenten entschied, hatte auch Kostengründe. 

Hoher dreistelliger Betrag für Bänke

Immerhin muss für eine der ausgewählten Bänke ein hoher dreistelliger Betrag investiert werden. Der Gesamtbetrag für die Beschaffung der Bänke ist allerdings förderfähig, schließlich gehören die Sitzmöbel zum Gesamtkonzept für die Aufwertung des Parks. 

23 „Citta-Exemplare“ werden aufgestellt.

Dass die vorgestellten Bänke allesamt stabil sind, betonte Fachbereichsleiter Friedrich Rothaar: „Sie haben ein Stahlgestell und Holzauflagen und sie schwingen nicht.“ Allerdings sei Holz natürlich pflegeanfälliger als Kunststoff. „Aber das wäre noch teurer geworden“, erläuterte Rothaar. 

15 Müllbehälter werden aufgestellt

Einstimmig fiel das Votum des Bau- und Vergabeausschusses anschließend in Sachen Müllbehälter für den Volkspark aus. 15 davon werden nun aufgestellt. Dabei handelt es sich um dieselben Exemplare (mit Ascher) wie am ZOB und am Otto-Fuchs-Platz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare