Grundschüler begeistern mit verblüffender Zirkus-Show

+
Die Clowns trieben so manchen Schabernack mit den Zuschauern und hatten die Lacher auf ihrer Seite.

Meinerzhagen - Nach atemberaubenden Zirkusvorstellungen am Freitag und Samstag wollte der Applaus kein Ende nehmen.

Denn den Kindern der Grundschule Auf der Wahr, die eine Woche lang mit den Profis vom Zirkus Rondel für ihren großen Auftritt in der Manege geprobt hatten, war es gelungen, jeden Zuschauer mit verblüffenden Leistungen in ihren Bann zu ziehen.

„Das hätte ich nicht für möglich gehalten“, staunte die völlig begeisterte Konrektorin Christiane Stieper und fasste damit in Worte, was wohl so mancher Zuschauer dachte. „Jetzt weiß ich wieder, warum ich Lehrerin geworden bin: Die Kinder sind einfach toll, und sie geben richtig Gas.“

Stiepers Dank galt allen, die den jungen Akteuren dieses außergewöhnliche Erlebnis ermöglicht hatten und damit einen Traum wahr werden ließen, darunter die Stadtwerke, der Schützenverein, zahlreiche Geldgeber beim Sponsorenlauf, der Förderverein der Grundschule und das professionelle Zirkusteam. Diesem war es gelungen, die Kinder sofort zu motivieren, für ihre jeweiligen Aufgaben zu begeistern und bislang ungeahnte Talente und Fähigkeiten freizusetzen.

Den Zuschauern wurde eine rasante Show geboten, bei der alles stimmte: Mitreißende Musik, die zu den Darbietungen passte, stimmungsvolle Lichteffekte, fachkundig geschminkte Gesichter und glamouröse Kostüme. Das Publikum ließ sich mitreißen, schmunzelte, lachte lauthals und hielt auch so manches Mal den Atem an. Unzählige Fotos wurden zur Erinnerung fürs private Bilderalbum geschossen.

Zum Auftakt zeigte eine anmutige und äußerst bewegliche Artistengruppe ihr Können, dann gehörte die Manege verträumten Blumenmädchen und ihren gehorsamen Tauben. Jongleure ließen farbige Ringe fliegen und Teller kreisen.

Trampolinsprünge durch Reifen und über Feuer

Darüber hinaus zeigte eine supercoole blitzschnelle Gang Trampolinsprünge durch Reifen und über Feuer. Clowns sorgten für eine Zwerchfellmassage. Feuerschlucker zeigten keine Scheu vor dem heißen Element, und Fakire legten sich furchtlos auf Nagelbretter. Bezaubernde Baumtänzerinnen ließen Hüften kreisen und Münzen klingeln. Damit war der erste Programmteil auch schon vorbei und die Zuschauer konnten sich vor dem Zirkuszelt mit einem Imbiss und Getränken für den zweiten Teil stärken.

Grundschüler begeistern im Zirkus Rondel

Der bot weitere Attraktionen: Eine oberbayerische Trachtengruppe zog mit Ponys und ebenso gelehrigen wie kletterfreudigen Ziegen ein, welche die Kinder zu erstaunlichen Kunststücken animierten. Dann eroberten die „alten Akrobaten“ mit ihren Kapriolen im Sturm die Herzen der Zuschauer, mit denen anschließend die Clowns so machen Schabernack trieben.

Für einen weiteren Höhepunkt, der diesen Namen wirklich verdient hatte, denn er wurde hoch über den Köpfen der Zuschauern dargeboten, sorgten die Trapezkünstlerinnen. Ihre Kunststücke ließen dem ein oder anderen den Atem stocken. Ein wahrlich spektakuläres Ende für eine hinreißende Show.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare