Behelfsbahnsteig bleibt noch erhalten

Bei den Arbeiten am Bahnanschluss Meinerzhagen gibt es leichte Verzögerungen. - Archivfoto: F. Zacharias

Meinerzhagen - Eine leichte Verzögerung gibt es bei den Bauarbeiten am Bahnanschluss Meinerzhagen. Das erfuhren die Mitglieder des Ausschusses für Planung, Stadtentwicklung, Verkehr und Umwelt in der jüngsten Sitzung.

So werden die Treppen für die Brücke, von der ein Teil bereits in der vergangenen Woche aufgestellt wurde (MZ berichtete), erst in der kommenden Woche in Angriff genommen. „Das beauftragte Bauunternehmen hatte leichte Terminschwierigkeiten“, informierte Jürgen Tischbiereck vom Fachbereich Technischer Service. Der Aufzug auf „städtischer Seite“ wird am 28. November vom Tüv abgenommen und soll am 2. Dezember betriebsbereit sein. So schnell ist die Bahn allerdings nicht, deren Aufzug wird erst zwischen dem 8. und 12. Dezember installiert.

Auch der Behelfsbahnsteig wird zunächst bleiben, denn erst in der kommenden Woche gehen die Arbeiten am neuen Bahnsteig weiter. „Die alten Dachstützen mussten einer Statikprüfung unterzogen werden“, so Tischbiereck. Ende des Jahres sollen aller Voraussicht nach die Arbeiten abgeschlossen sein. Für Samstag, 25. Oktober, ist ein kleines Richtfest am Bahnanschluss Meinerzhagen geplant. - is

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare