Betrunkener fährt über eine Verkehrsinsel

+

MEINERZHAGEN - Nachdem er über eine Verkehrsinsel gefahren war, brach der Fahrer eines Pkw über seinem Lenkrad zusammen. Am Dienstagabend gegen 23.15 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall an der Straße „Zum Rothenstein“ gerufen.

In Höhe des Hauses Nummer 41 fanden sie einen stark beschädigten Opel Corsa vor, in dem ein nicht ansprechbarer Fahrer saß. Sofort kümmerten sich die Beamten um den 30-jährigen Meinerzhagener, der gesundheitliche Problem zu haben schien.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer offensichtlich stark alkoholisiert war. Nachdem er aus dem Auto befreit wurde und im Rettungswagen lag, wurde von der Polizei sofort ein Alcotest gemacht. Hier erhärtete sich der Verdacht, dass der 30-Jährige erheblich alkoholisiert war.

Auf seiner Spritztour war er mit dem Corsa über eine Verkehrsinsel gefahren, hatte ein Schild flach gelegt und die Begrenzung der Verkehrsinsel beschädigt. Durch den Unfall war beim Corsa auch die Ölwanne aufgerissen worden. Deswegen setzte die Feuerwehr Bindemittel ein. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 5000 Euro. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare