Schwerer Verkehrsunfall

+
Die beiden beteiligten Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

MEINERZHAGEN ▪ Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstag um 15.45 Uhr. Das Auto eines aus Richtung Meinerzhagen kommenden 71-jährigen Olpers geriet vermutlich wegen gesundheitlicher Probleme des Fahrers außer Kontrolle.

 Zunächst überfuhr der Wagen die rot zeigende Ampel im Bereich L 539/Einmündung L 173. Von hier fuhr er laut Zeugenaussage in Schlangenlinie weiter in Richtung Valbert. An der Ampel an der Autobahn-Anschlussstelle fuhr er ungebremst einem auf dem Linksabbiegerstreifen wartenden Autos auf, in dem ein 59-jährigen Schwerter saß. Beide Fahrzeuge schleuderten nach dem Aufprall noch etwa zehn Meter weiter.

Verkehrsunfall durch Unterzuckerung

Zum Video

Der Unfallverursacher wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Meinerzhagen aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum Lüdenscheid gebracht. Sein Hund wurde vom Tierschutzverein in Obhut genommen. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Größere Verkehrsstörungen entstanden nicht. Sachschaden: 18 000 Euro. ▪ vdw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare