KuK freut sich auf gleich drei Prominente

+
Der Kabarettist Christian Ehring gastiert am 28. April im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule Kierspe.

Meinerzhagen - Mit Götz Alsmann, Herbert Knebel und Christian Ehring sind im Volmetal im kommenden Halbjahr gleich drei prominente Gäste aus den Bereichen Kabarett und Musik zu Gast. Auf dem Programm des Vereins für Kommunikation und Kultur in Kierspe und Meinerzhagen (KuK) stehen für 2018 außerdem Lesungen, Museumsfahrten sowie Kino- und Theatervorstellungen.

„Ich freue mich besonders auf Alsmann und Ehring, aber ich bin auch gespannt darauf, bei Michael Lüders etwas zum Thema Syrien zu erfahren“, sagt KuK-Vorsitzender Karl-Heinz Kraus zu seinen persönlichen Highlights des kommenden Halbjahres. 

Den Jahresauftakt im KuK-Programm bildet das Neujahrskonzert der Philharmonie Südwestfalen. Am Freitag, 12. Januar, spielt das Orchester unter Leitung von Dirigent Charles Olivieri-Munroe – unterstützt von der Sopranistin Jeannette Wernecke – ab 20 Uhr in der Stadthalle Meinerzhagen. Am 11. Februar gibt Dmitri Grigoriev ab 17 Uhr ein Orgelkonzert in der Jesus-Christus-Kirche. 

Die Kornbrennerei Rönsahl ist zweimal Gastgeber für musikalische Abende. Am Samstag, 10. März, spielen Esther Lorenz (Gesang und Rezitation) und Peter Kuhz (Gitarre) ab 20 Uhr Bossa Nova, Bolero und sephardische Lieder. Am Sonntag, 8. Juli, bittet das Quintett „Magic Brass“ ab 11 Uhr zur Jazz-Matinee. Bei gleich zwei Veranstaltungen gibt es den Spagat zwischen Musik und Kabarett. 

Am Samstag, 14. April, ist Götz Alsmann in der Stadthalle zu Gast, beziehungsweise laut Programmtitel „...in Rom“. Nach Paris und dem Broadway schließt die Jazz-musikalische Reise nach Italien nun Alsmanns Reise-Trilogie. Seine musikalischen Fähigkeiten stellt auch Kabarettist Herbert Knebel unter Beweis. Am Freitag, 8. Juni, ist er mit seinem Musikprogramm „Rocken bis qualmt“ ab 20 Uhr in der Stadthalle Meinerzhagen, bei dem er nicht nur von Musikern aus seinem „Affentheater“, sondern auch von der Bläsersektion der „Familie Popolski“ unterstützt wird. 

Der unter anderem aus dem NDR-Satiremagazin „Extra3“ und der „ZDF-heuteshow“ bekannte Kabaretist Christian Ehring gastiert mit seinem Programm „Keine weiteren Fragen“ in Kierspe. Am Samstag, 28. April, ist er ab 20 Uhr im Pädagogischen Zentrum der Gesamtschule Kierspe zu sehen. Am Dienstag, 20. Februar, spielt das Westfäliche Landestheater in der Stadthalle Meinerzhagen „Undercover Dschihadistin“, basierend auf dem gleichnamigen Bestseller über eine Aussteigerin aus der islamistischen Szene. 

Mit der Vorstellung ab 11 Uhr in der Stadthalle Meinerzhagen wendet sich das Theater insbesondere an Schulen. Begleitend zu dem von der Kulturstiftung NRW geförderten Stück bietet das Landestheater eine pädagogische Vor- oder Nachbereitung in den Schulen an. Für Kinder gibt das Wodo-Puppentheater am Dienstag, 17. April, eine Vorstellung. Ab 15 Uhr wird in der Stadthalle Meinerzhagen „Briefe von Felix“ gespielt, die von den Reisen des Stoffhasen Felix handelt, den die siebenjährige Sophie am Flughafen verloren hat. 

Am Dienstag, 26. Juni, wird ab 19.30 Uhr in der Stadthalle von Theatertotal „Romeo und Julia“ aufgeführt. Zweimal heißt es im kommenden Halbjahr „Frühstück mit Film“, hinzu kommt noch eine Abendvorstellung. Zunächst wird am Sonntag, 28. Januar, um 11 Uhr das Roadmovie „Tschick“ gezeigt, das von der abenteuerlichen Reise der Teenager Maik und Tschick quer durch die ostdeutsche Provinz handelt. 

Die italienische Komödie „Das Festmahl im August“, ein italienischer Film wird am Sonntag, 25. März, ebenfalls um 11 Uhr gezeigt. Anlässlich des 200. Geburtstags von Karl Marx gibt es eine weitere Kinovorstellung – am Freitag, 4. Mai, wird um 20 Uhr der Film „Der junge Marx“ gezeigt.

 Mit Marx setzt sich auch Jürgen Neffe in seiner Lesung auseinander. Am Donnerstag, 17. Mai, beschäftigt sich Neffe in „Marx. Der Unvollendete“ mit den Schriften und der Biografie des kommunistischen Denkers. Den Lesungs-Auftakt markiert allerdings Jan Seghers. Am Dienstag, 20. Februar, liest er ab 20 Uhr in der Stadthalle aus seinem Kriminalroman „Menschenfischer“ über einen Mord am Mittelmeer. 

Zum 40-jährigen Jubiläum findet am Freitag, 20. April, in der Stadtbücherei Meinerzhagen eine Lyrik-Lesung mit Jürgen Becker statt. Der Islamwissenschaftler Michael Lüders schrieb mit „Wer den Wind sät“ einen Bestseller über die Folgen westlicher Interventionen im Nahen Osten. Am Donnerstag, 8. Februar, will er seinen Zuhörern im Ratssaal Meinerzhagen ab 20 Uhr „Die etwas andere Sicht auf den Krieg in Syrien“ geben. 

„Etwas ganz Aktuelles“, verspricht Bärbel Schlicht von KuK gleich für die erste Museumsfahrt. Diese führt am Samstag, 3. März, nach Bonn, Abfahrt ist um 9 Uhr vom Parkplatz hinter der Stadthalle. Die von der Bundeskunsthalle Bonn in Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Bern konzipierte „Bestandsaufnahme Gurlitt – Der NS-Kunstraub und die Folgen“ befasst sich mit der spektakulär zutage geförderten Gurlitt-Sammlung und der darin enthaltenen NS-Raubkunst. 

In Münster werden zwei Ausstellungen zum Thema Frieden besucht. Anlässlich des vor 370 Jahren geschlossenen Westfälischen Friedens und des vor 100 Jahren zuende gegangenen Ersten Weltkriegs gibt es eine Ausstellung des LWL Westfälischen Landesmuseums Münster an fünf Orten in der Stadt. Die Ausstellung „Frieden. Wie im Himmel so auf Erden?“ wird am Samstag, 6. Mai, besucht. 

Abfahrt ist um 9 Uhr vom Parkplatz hinter der Stadthalle. Gleiches gilt am Samstag, 7. Juli. Dann wird das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster mit der Ausstellung „Von den Schrecken des Krieges zur Friedenstaube“ besucht. Zudem findet wieder eine mehrtägige Museumsfahrt statt, die im kommenden Jahr nach Nürnberg führt. Die Fahrt dauert von Donnerstag, 31. Mai, bis Sonntag, 3. Juni, Abfahrt ist um 8 Uhr vom Parkplatz hinter der Stadthalle. 

Die Reise steht unter dem Motto „Nürnberg – Kultur und Geschichte vom Mittelalter bis zur Neuzeit“, in deren Rahmen die Altstadt, die Kaiserburg und das Albrecht-Dürer-Museum ebenso besucht werden wie das Germanische Nationalmuseum und das Dokumentationszentrum Reichsparteitag.

Zur Sache: 

Tickets

Karten für sämtliche Veranstaltungen können über die Webseite www.kuk-verein.de bestellt werden. Für die Veranstaltungen mit Christian Ehring, Götz Alsmann und Herbert Knebel sind Tickets außerdem in der MZ-Geschäftsstelle erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare