Polizei erwischt Klemmbrett-Trickdiebe

+
Symbolbild

Meinerzhagen - In Meinerzhagen kam es bereits am vergangenen Freitag gegen 10 Uhr zu einem Trickdiebstahl, teilte die Kreispolizeibehörde am Montag mit.

Mittels der bekannten „Klemmbrettmasche“ versuchten demnach mehrere Personen vermeintliche Spenden für Taubstumme zu sammeln. Noch während ein 82-jähriger Meinerzhagener auf der Wache Anzeige erstattete, kam es zu einem weiteren telefonisch bekannt gewordenen Vorfall zum Nachteil eines 34-jährigen Meinerzhageners.

Polizeibeamte fahndeten nach den Verdächtigen und trafen auf ein verdächtiges Fahrzeug, besetzt mit insgesamt fünf rumänisch-stämmigen Personen, auf die die Beschreibung passte. Im Auto befanden sich zwei junge Frauen (14 und 18 Jahre alt) sowie drei Männer (17, 18 und 32 Jahre alt) aus Herne.

Die Personalien wurden festgestellt. Die Beamten legten eine Strafanzeige wegen Betruges vor. Beute konnte bei der anschließenden Durchsuchung nicht mehr aufgefunden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare