Navid Kermani liest aus seinem Buch „Große Liebe“

Navid Kermani kommt nach Meinerzhagen.

Meinerzhagen - Auf Einladung des KuK-Vereins wird am Donnerstag, 16. April, ab 20 Uhr Navid Kermani im Ratssaal des Rathauses Meinerzhagen zu Gast sein. Dr. Terry Albrecht wird den Autor bei dieser Veranstaltung vorstellen und über sein Werk sprechen.

Kermani, der aus seinem Buch „Große Liebe“ lesen wird, hat mit diesem Buch einen Roman über die Liebe geschrieben, über die große Liebe sogar. „Es ist ein literarisch waghalsiges Unterfangen, denn groß ist die Gefahr, in Kitsch zu versinken. Nicht so bei Navid Kermanis Roman ,Große Liebe‘. Der iranisch-deutsche Schriftsteller und Orientalist widmet sich in seinem aktuellen Roman der Jugendliebe und den Stationen, die damit einhergehen: die erste Begegnung, das Kennenlernen, die erste Berührung, die Vereinigung und die Trennung. Mit viel Empathie und großem Gespür für Humor erzählt Kermani eine erste große Liebe in 100 Tagen. Gleichzeitig zeichnet er ein präzises Bild der Jugendprotestbewegung im Deutschland der 80er-Jahre, die auch den politischen Denker Kermani prägte. Darüber hinaus wird der Autor auch auf sein Werk ,Zwischen Koran und Kafka – west-östliche Erkundungen‘ eingehen“, heißt es in der Einladung des KuK-Vereins.

Navid Kermani, geboren 1967 in Siegen, lebt als freier Schriftsteller in Köln. Für sein literarisches und akademisches Werk ist er vielfach ausgezeichnet worden. Zuletzt erhielt er 2012 den Kleist-Preis für seinen Roman „Dein Name“. Seit 2010 ist er Gastdozent für Poetik an der Johann Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt am Main und seit 2013 Mitglied des Kuratoriums des Avicenna-Studienwerks. Anlässlich der Feierstunde im Bundestag „65 Jahre Grundgesetz“ war Kermani – Sohn iranischer Flüchtlinge – eingeladen, die Festrede zu halten.

Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro in Meinerzhagen in der Buchhandlung Schmitz, Zur Alten Post 6, im Fotoatelier Albrecht, Derschlager Straße 8, in Valbert im Reisebüro Lück, Ihnestraße 35, und in Kierspe in der Buchhandlung Timpe, Friedrich-Ebert-Straße 363. An der Abendkasse kostet ein Ticket 10 Euro pro Person.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare