Valberter werben für Herscheider Hauptschule

Mit Flyern und Plakaten warben Schüler und Eltern an der Ihnestraße für die Hauptschule Herscheid. Wenn es nicht gelingt, weitere Anmeldungen zu erhalten, soll die Schule in zwei Jahren geschlossen werden.

VALBERT ▪ Kleine Klassen und Lerngruppen, individuelle Förderung, überdurchschnittliche Ergebnisse bei Lernstandserhebungen, Gewaltprävention für ein friedliches Miteinander, gutes Ansehen bei den heimischen Betrieben – die Rahlenbergschule Herscheid hat vor Ort einen guten Ruf.

Derzeit besuchen auch sechs Valberter die Hauptschule – für das kommende Jahr haben sich weitere vier angemeldet. Doch: Für das kommende Schuljahr fehlen noch Schüler.

„Daher haben sich jetzt Eltern und Schüler aus Valbert zusammengetan, um für weitere Anmeldungen zu werben“, erklärte Petra Busenius im Gespräch mit der Redaktion. Die Vertreterin der Initiative informierte mit den rund 30 Mitstreitern am Samstag an der Ihnestraße über die Schule in Herscheid. „Viele wissen einfach von dem Angebot nicht“, sagte Busenius. Dabei sei der gebotene Service „fantastisch“. Der Bürgerbus Herscheid hole und bringe die Kinder kostenfrei und nicht nur das: Durch Kooperationen mit heimischen Unternehmen und die individuelle Förderung der Schüler sei es in der Vergangenheit gelungen, jedem Schüler einen Ausbildungsplatz oder eine weitere schulische Laufbahn zu ermöglichen.

In dem Flyer, den Petra Busenius und ihre Mitstreiter verteilten, berichten ehemalige Schüler von ihrem Werdegang – darunter auch eine Lehrerin für die Fächer Mathe und Sport. „Das zeigt, dass die Möglichkeiten vielseitig und vor allem nicht verbaut sind“, meinte Petra Busenius.

Derzeit liegen der Schule allerdings nicht genügend Anmeldungen vor, um eine Klasse bilden zu können. Dies bedeute nicht nur, dass keine fünfte Klasse gebildet werden könnte, sondern es ginge auch um die Existenz der Schule, verdeutlichte Busenius. „Wenn nicht noch Anmeldungen kommen, muss in zwei Jahren die Schule geschlossen werden.“

Anmeldungen sind noch bis Freitag, 25. März, bei der Rahlenbergschule möglich: Bergstraße 7, 58849 Herscheid. Telefon (0 23 57) 90 33 16; E-Mail: info@hauptschule-herscheid.de. Unter der angegebenen Adressen gibt es auch weitere Inforamtionen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare