Riesen Andrang beim Hüttenzauber

+
Bei Temperaturen knapp über null Grad wärmten sich die Besucher des Valberter Weihnachtsmarktes mit heißem Kakao, Glühwein, Tee oder Kaffee. Die Resonanz war bei der 20. Veranstaltung ausgezeichnet.

Valbert - Rund 50 liebevoll bestückte Stände von Vereinen und Privatleuten, Lichterglanz und ein stimmungsvolles Programm: Auch der 20. Weihnachtsmarkt in Valbert versprach am Sonntag besonderes Flair und vielfältige Eindrücke für alle Sinne.

Von Petra Schüller 

Die Bevölkerung dankte den Aktiven ihr Engagement, schon bald nach Öffnung des Marktes um 11 Uhr schoben sich wahre Besucherströme an den Ständen vorbei.

Die offizielle Eröffnung fiel diesmal besonders feierlich aus: Das „20-Jährige“ des Marktes war ebenso Anlass für Gratulationen wie die Tatsache, dass Initiatorin Petra Gossen Geburtstag hatte. Bürgermeister Jan Nesselrath dankte allen Mitwirkenden, die „viel Arbeit und Liebe“ in die Vorbereitungen gesteckt hätten.

Ein besonders großes „Dankeschön“ galt der Initiatorin, die viel Zeit für die Planungen investiere. Bekanntermaßen wird alljährlich eine gemeinschaftliche Spende der Standbetreiber an den Förderkreis der Uniklinik Bonn für tumor- und leukämiekranke Kinder und Jugendliche übergeben. Dessen Vorsitzender Lutz Hennemann richtete sehr persönliche Worte des Dankes an Gossen und die beteiligten Bürger. „Diese Initiative ist wirklich einmalig“, lobte er. Bislang kamen so schon rund 146 600 Euro zusammen. Den musikalischen Rahmen gestaltete die Freie Gemeinde Ihne.

Adventliche Stimmung in Valbert

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare