Mit der SGV-Abteilung Valbert geht es weiter

+
Sie lenken zukünftig die Geschicke der 119 Jahre alten SGV Abteilung Valbert (von links): Frank Müsse, Dirk Rudolf, Christian Becker, Ferdinand Büssemeier, Michael Koch, Kurt Huter, Friedrich-Wilhelm Koch und Hannelore von Arnold.

Valbert -   Aller guten Dinge sind drei – zutreffender lässt sich das Ergebnis der Jahreshauptversammlung der SGV Abteilung nicht beschreiben. Im insgesamt dritten Anlauf war es den Anwesenden gelungen, die vakanten Vorstandsposten neu zu besetzen.

Von Jochen Helmecke

Nachdem auf der regulären Jahreshauptversammlung im Januar 2014 und in einer außerordentlichen Versammlung im August vergangenen Jahres sogar die Auflösung der gesamten Abteilung nicht als „letzte“ Lösung ausgeschlossen werden konnte, lautet jetzt das Motto: „Es geht weiter!“

Im Vorfeld der Versammlung am Sonntagnachmittag in der Hültekanne hatte der geschäftsführende Vorstand nach verschiedenen Lösungen gesucht.

Begrüßt wurde am Sonntag auch der Vorsitzende des SGV-Bezirks Volme Klaus Eckmann.

In den Berichten der Wegewarte spiegelten sich die Aktivitäten der Abteilung im abgelaufenen Jahr wieder. Beachtlich, was die derzeit 78 Mitglieder „auf die Beine“ gestellt hatten. Nahezu 700 Teilnehmer waren auf den zahlreichen Wanderungen über die Kurz- und Langstrecke unterwegs. Egal ob nur für einige Stunden, einen halben oder ganzen Tag, aber auch mehrtägig – der Spaß am Wandern stand im Vordergrund.

Interessiert hörten die Anwesenden zu und konnten sich zudem über eine gute finanzielle Basis und die entsprechend „ordentliche“ Führung der Vereinskasse freuen. Nahezu „zwingend logisch“, dass die Entlastung des Vorstand durch die Versammlung erfolgte.

Für 50-jährige Treue zum SGV konnten Werner Schwab und für jeweils 25 Jahre Zugehörigkeit zum SGV Christel Stahlhacke und Hildegard Kentea geehrt werden. Marga Koch erhielt ihre Urkunde für zehnjährige Mitgliedschaft im SGV.

Bevor es dann zum Tagesordnungspunkt Wahlen überging, erläuterte Michael Koch kurz die Bemühungen des geschäftsführenden Vorstandes, eine Lösung für die vorhandenen Probleme zu finden.

Dabei hatten die Verantwortlichen auch Kontakt zu zwei SGV-Abteilungen aufgenommen, um über einen möglichen Zusammenschluss verhandeln zu können. Letztendlich schien aber die Möglichkeit, die unbesetzten Vorstandsposten doch noch besetzen zu können und somit die SGV Abteilung Valbert eigenständig zu erhalten, realisierbar. Und so hatte man eine Vorschlagsliste mit den entsprechenden Kandidaten vorbereitet. Der für die Leitung der Wahlen ausgewählte Karl Albrecht konnte zügig seine Arbeit beginnen. Trotz einer insgesamt geheimen Abstimmung, die aus der Versammlung heraus von einem Mitglied beantragt wurde, gab es bereits nach rund 40 Minuten ein für die Abteilung erfreuliches Ergebnis. Alle Vorstandsämter konnten besetzt werden und dies jeweils mit Abstimmungsergebnissen, die eine durchgängige Einmütigkeit widerspiegelten.

Im Anschluss an die Wahlen wies der neu gewählte Vorsitzende Michael Koch beim Punkt Verschiedenes noch auf einige Termine in diesem Jahr hin. Besonders die Wanderung auf dem Sauerland Höhenflug an Christi Himmelfahrt (14. Mai) legte er seinen Wanderfreunden ans Herz.

Zum Abschluss der Versammlung erläuterte Klaus Eckmann kurz die eventuellen organisatorischen Veränderungen beim SGV Bezirk. Ein Kernpunkt dabei: Die „Straffung“ der einzelnen Vereinsebenen.

Der Vorstand: 1. Vorsitzender: Michael Koch; 2. Vorsitzender: Kurt Huter; Schatzmeister: Frank Müsse; Stellvertretender Schatzmeister: Christian Becker; Schriftführer: Dirk Rudolf. Zum Vorstand gehören auch die nicht neu gewählten Wanderwarte Ferdinand Büssemeier und Hannelore von Arnold, sowie Wegewart Friedrich-Wilhelm Koch.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare