Entwarnung in Haus Nordhelle

Der normale Betrieb wurde in Haus Nordhelle bereits wieder aufgenommen. ▪ Archivfoto: MZ

MEINERZHAGEN ▪ Entwarnung in Haus Nordhelle. Auch nach dem Wochenende sind keine neuen Krankheitsfälle aufgetreten. Und die Untersuchung der Lebensmittelproben ergab: Alles in Ordnung.

Bekanntlich waren in der evangelischen Tagungsstätte in Valbert in der vergangenen Woche elf junge Männer fast zeitgleich an Magen-Darm-Infektionen erkrankt.

Bilder vom Einsatz der Rettungskräfte

Großeinsatz der Gesundheitsbehörden im Haus Nordhelle

„Es gab keine weiteren Vorfälle bei uns im Haus“, zeigte sich der Leiter der Einrichtung, Kai-Uwe Kersten, heute erleichtert. Auch außerhalb des Kreises sind ihm keine Folge-Infektionen bekannt. „Trotzdem lassen wir die Vorrichtungen zur Desinfektion der Hände im Haus erst einmal hängen – wo sie doch schon einmal da sind. Das tun wir auch angesichts der aktuelle Grippewelle im Land“, erläuterte Kersten.

Lesen Sie auch:

- Erleichterung: "Keine neuen Erkrankten"

- Magen-Darm-Erkrankungen lösen Großeinsatz aus

Der Chef der Tagungsstätte ist auch froh, dass seiner Kenntnis nach alle Erkrankten inzwischen wieder aus den Krankenhäusern entlassen worden sind. „Mir wurde vom Gesundheitsamt gesagt, dass es sich bei der Krankheit um eine 24-Stunden-Attacke handelte. Das deutet eigentlich nicht auf ein Noro-Virus hin“, weiß auch Kersten nicht, wodurch sich die jungen Männer letztlich infizierten. Möglich ist, dass der Erreger durch einen Gast mit einer Vorerkrankung eingeschleppt wurde.

Aufatmen kann das Team von Haus Nordhelle auch in anderer Hinsicht: Das Gesundheitsamt teilte heute Mittag durch den Kreis-Pressesprecher Hendrik Klein mit, dass sämtlich Lebensmittelproben, die nach der Erkrankungswelle von den Rückstellproben in der Küche des Hauses genommen wurden, ohne Befund waren. Damit ist sicher: Am Essen lag es nicht.

Auch im evangelischen Gymnasium Meinerzhagen kehrt in der Mensa nun wieder normaler Betrieb ein. Die Verpflegung der Schüler und Lehrer wird bekanntlich vom Haus Nordhelle angeliefert. ▪ beil

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare