Gottesdienst-Regelungen in den Gemeinden

(Vor) Ostern zurück in die Kirche

Pfarrer Peter Kroschewski lädt zu Oster-Gottesdiensten ein.
+
Pfarrer Peter Kroschewski lädt zu Oster-Gottesdiensten ein.

In der katholischen Pfarrei St. Maria Immaculata in Meinerzhagen, Valbert und Kierspe werden Christen schon zwei Wochen vor Ostern wieder in die Kirchen gehen dürfen – wenn es die Infektionszahlen zulassen.

Meinerzhagen/Kierspe – In den evangelischen Gemeinden Meinerzhagen und Valbert ist die Situation hingegen noch unklar. Eine Entscheidung über Präsenzgottesdienste soll dort jeweils bald fallen. Sowohl Pfarrer Klaus Kemper-Kohlhase als auch Pfarrer Peter Winterhoff betonten, dass man die Entwicklung der Infektionszahlen sowie die Position der Landeskirche mit in eine Entscheidung über Präsenzgottesdienste einbeziehen werde.

Ostern zwei Präsenzgottesdienste

Fest steht die Planung hingegen in Kierspe: Die Evangelische Gemeinde wird bis zum 11. April die Kirchen geschlossen halten. Allerdings teilte Pfarrer Reiner Fröhlich auf Anfrage mit, dass es zwei Ausnahmen gebe – immer unter der Voraussetzung, dass die Pandemie das zulässt: „Karfreitag und Ostersonntag gibt es jeweils einen öffentlichen Gottesdienst.“ Beginn ist jeweils um 10.30 Uhr in der Margarethenkirche. Dazu sind Anmeldungen ab dem 29. März im Gemeindebüro unter der Rufnummer 0 23 59/23 90 möglich. Insgesamt können an beiden Tagen 35 Personen daran teilnehmen. Aber: „In Rönsahl bleibt die Kirche hingegen bis auf Weiteres noch geschlossen.“

Gottesdienste schon am Wochenende

Pfarrer Kroschewski erläuterte das geplante Vorgehen in St. Maria Immaculata: „In seiner Sitzung vom 11. März hat sich der Pfarrgemeinderat dafür ausgesprochen, die Gottesdienste ab dem 20. beziehungsweise 21. März wieder zu feiern. Das anstehende Osterfest hat das Pastoralteam bewogen, dem zuzustimmen, weil wir den Gläubigen unserer Pfarrei nicht zumuten möchten, erneut auf Präsenzgottesdienste während des wichtigsten Festes der Christenheit zu verzichten.“ Voraussetzung für die Feiern der sonntäglichen und österlichen Gottesdienste ist laut Kroschewski aber, dass der Inzidenzwert „im Rahmen bleibt, das heißt, sich nicht weiter exponentiell steigert und unter dem Wert 200 liegt“. Weiterhin wird in allen Gottesdiensten nicht gesungen und auch die Osterliturgie wird den Hygieneregeln angepasst, sodass auch die Dauer der Gottesdienste beschränkt wird.

Wie es nach dem Osterfest in der katholischen Gemeinde weitergeht, ist zurzeit noch völlig offen: „Ob wir danach weiter unsere Gottesdienste feiern werden, wird nicht zuletzt durch die weitere Entwicklung der Inzidenzzahlen und die dann herrschenden Hygieneregeln bestimmt werden. Ob der Grenzwert von 200 dann als zu hoch eingestuft werden muss, ist zu klären. Ich bin darüber mit den anderen Pfarrern des Kreisdekanats Altena/Lüdenscheid in stetem Gespräch“, informierte der Pfarrer.

Ältere sollen zuhause bleiben

Grundsätzlich bittet der katholische Geistliche gerade die älteren Gemeindemitglieder weiterhin, zuhause zu bleiben. „Für die, die unsere Gottesdienste besuchen, gilt, sich unbedingt an die Hygieneregeln zu halten. An folgende Anweisungen möchte ich noch einmal erinnern: Immer einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten, immer eine FFP2-Maske tragen, nach den Gottesdiensten sollte sich niemand vor der Kirche aufhalten. Den Anweisungen der Ordner sollte gefolgt werden. Außerdem ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.“

Für alle Gottesdienste in den katholischen Kirchen in Meinerzhagen, Valbert und Kierspe ist eine Anmeldung möglich unter Tel. 0 23 54/22 66 zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros und unter Tel. 0 23 59/27 33 bei Pastor Myrda. Anmeldeschluss für die Gottesdienste am 20. und 21. März ist der Freitag vorher um 12 Uhr, für die Ostergottesdienste jeweils der Tag vorher und ebenfalls um 12 Uhr.

Die Gottesdienste in St. Maria Immaculata

20. März: St. Christophorus 17 Uhr; St. Josef 18.30 Uhr. 21. März: St. Josef und St. Marien, jeweils 11 Uhr. 27. März: 17 bis 18 Uhr, Segnung der Palmzweige in St. Christophorus (Palmzweige bitte selbst mitbringen);18.30 Uhr Messe in St. Josef. 28. März: 11 Uhr, Messen in St. Josef und St. Marien. Gründonnerstag: St. Marien, 20 Uhr; St. Josef, 19.30 Uhr. Karfreitag: St. Marien, 15 Uhr; St. Josef, 15 Uhr. Ostersamstag: St. Marien, 21 Uhr; St. Josef, 21.30 Uhr.Ostersonntag: St. Marien, 11 Uhr; St. Josef, 11 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare