Unternehmerforum: Gemeinsam weiter kommen

Auf dem Bild ist der Arbeitskreis Wirtschaftsförderung des Stadtmarketingvereins zu sehen mit Alexander Vosloh, Thomas Sanden, Oliver Drenkard, Ulrich Bierhoff, Roman Kappius und Bernd-Martin Leonidas. Es fehlt: Andreas Ronge.

MEINERZHAGEN – „Nicht sehen und gesehen werden, sondern miteinander reden, voneinander lernen, Erlebnisse teilen, Gedanken austauschen und gemeinsam handeln.“ Das sind die Attribute der „Wirtschaftsinitiative Meinerzhagen“, die sich als Projektgruppe innerhalb des Stadtmarketingvereins mit einer ersten öffentlichen Veranstaltung am kommenden Mittwoch, 3. März, präsentieren wird. „Gemeinsam weiter kommen“, lautet das Thema des „Unternehmerforums“, das dann um 19 Uhr in der Stadthalle Meinerzhagen eröffnet wird.

Wie Bernd-Martin Leonidas, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins gegenüber unserer Zeitung erläutert, sind zu dieser Veranstaltung alle heimischen Unternehmerinnen und Unternehmer herzlich eingeladen. Wer aus Versehen keine schriftliche Einladung erhalten hat, kann sich noch anmelden zur kostenlosen Teilnahme beim Stadtmarketingverein, Bahnhofstraße 11, 58531 Meinerzhagen, Telefon (0 23 54) 70 66 17, E-Mail info@stadtmarketing-meinerzhagen.de

Als kompetenter Referent und Moderator des Abends konnte Thomas Selter gewonnen werden, der selbst Sauerländer und Unternehmer ist, der in vielen Organisationen aktiv tätig war und ist, der das politische Geschehen kritisch betrachtet, die Vorzüge und Probleme der Region zu bewerten weiß und die Rahmenbedingungen für Unternehmer im Sauerland kennt.

Selter, 1948 in Altena geboren, studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Betriebswirtschaftslehre und machte dort 1971 seinen Abschluss zum Diplom-Kaufmann. Im Anschluss daran trat er in das Familienunternehmen Gustav Selter GmbH & Co. KG ein, das er heute als Geschäftsführer und Inhaber leitet. Das 1892 gegründete Unternehmen in Altena stellt Handarbeitsnadeln aus Messing, Aluminium, Stahl, Kunststoff und Bambus her. Selter ist aktiv im Netzwerk „Die Familienunternehmer – ASU“, einige Jahre als Präsidiumsmitglied. Mit seinem mittelständischen Unternehmen durchlebte Selter auch schon schwierige Phasen, ohne nach dem Staat zu rufen. Seit Jahren ist der Sauerländer gefragt, wenn in Talkshows Wirtschaftsthemen behandelt werden. Er war unter anderem Gast bei Sabine Christiansen, Maibritt Illner und Anne Will. Angekündigt ist für den kommenden Mittwoch in der Stadthalle Meinerzhagen „ein interessanter und emotionaler Abend, an dessen Ende eine Initialzündung für ein gemeinsames Denken und Handeln in Meinerzhagen stehen möge“, so die Initiatoren. – fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare