Ortslage Wormgermühle an der L539 / Zehn gravierende Überschreitungen

Unglaublich: Tempolimit mit Kind an Bord ums Doppelte überschritten!

+
Symbolbild

Meinerzhagen - Erschreckende Bilanz einer Tempokontrolle von Montagnachmittag  an der L539: Im Bereich der Ortslage Wormgermühle in Meinerzhagen waren von 892 kontrollierten Fahrzeugen 68 zu schnell unterwegs, zehn leisteten sich gar "gravierende Überschreitungen". Der traurige Spitzenreiter überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mehr als das Doppelte - mit einem Kind an Bord.

Zwischen 14 und 18 Uhr führten Beamte der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Montag die auch bei uns im wöchentlichen Blitzer-Überblick angekündigte Kontrolle an der L539 durch.

Trotzdem hatten sich von 892 Fahrzeugführern exakt 68 nicht an das Limit von 70 km/h gehalten. Zehn waren derart rasant unterwegs, "dass sie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren erwartet", so die Polizei.

Ein Autofahrer aus dem Raum Olpe trat das Gaspedal trotz eines Kindes im Fahrzeug extrem durch: Mit sage und schreibe 142 km/h wurde der Mann gemessen.

"Den Fahrer erwartet eine Geldbuße in Höhe von 440 Euro und ein zweimonatiges Fahrverbot", so die Polizei zu den Konsequenzen.

Fast logische Konsequenz aus polizeilicher Sicht nach der Kontrolle von Montag: "In Anbetracht der Feststellungen, ist zeitnah mit erneuten Messungen an besagter Stelle zu rechnen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare