Polizei: Autofahrer müsste Anprall bemerkt haben

Unfallflucht in Mühlhofe: Mädchen angefahren und geflüchtet

+
Die Polizei ist auf der Suche nach Unfallzeugen. Am Freitag wurde in Mühlhofe eine 16-jährige Schülerin angefahren und verletzt. Der Autofahrer flüchtete.

Mühlhofe - Mit einer Prellung am Ellenbogen davon kam eine 16-jährige Schülerin am Freitagmorgen bei einem Unfall in Mühlhofe. Der Autofahrer flüchtete vom Unfallort.

Wie die Polizeiwache Meinerzhagen gegen Mittag mitteilte, ging die Schülerin um etwa 6.40 Uhr zu Fuß zwischen den Ortslagen Vossiepen und Mühlhofe in Richtung des ehemaligen Hubertushofes. Sie war auf dem Weg zur Haltestelle, um zur Schule zu fahren. Hinter ihr, in gleicher Richtung, ging ihr 13-jähriger Bruder. 

Etwa 70 Meter vor der Einmündung zur Landstraße kam den beiden Schülern ein Pkw entgegen. Gleichzeitig näherte sich von hinten ein anderer Wagen. Dieser erfasste beim Vorbeifahren die Schülerin mit seinem rechten Außenspiegel und schleuderte das Mädchen zu Boden. 

Der Autofahrer setzte seine Fahrt zunächst fort, hielt dann aber auf dem Parkplatz vor dem ehemaligen Hubertushof an. Anschließend fuhr er die Strecke zurück, aus der er gekommen war. 

Die Polizei geht davon aus, dass der Autofahrer den Anprall mit der Schülerin bemerkt haben muss. Die 16-Jährige kam zunächst ins Krankenhaus, konnte die Klinik aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Zum verursachenden Pkw könne bisher lediglich gesagt werden, dass es sich um ein dunkles, eventuell blaues Fahrzeug gehandelt haben soll.

Hinweise etwaiger Zeugen bitte an die Polizeiwache in Meinerzhagen unter der Rufnummer 02354/91990, oder innerhalb der üblichen Bürozeiten direkt an das Verkehrskommissariat unter der Rufnummer 02354/91997209.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare