Rettungshubschrauber fliegt Verletzten ins Krankenhaus

Unfall beim Weihnachtsbaumverkauf: Mann verliert mehrere Finger

Rettungshubschrauber in Meinerzhagen-Ebberg
+
Schwerer Unfall in Ebberg: Nachdem sich ein 55-jähriger Meinerzhagener beim Einnetzen eines Weihnachtsbaums schwer verletzt hatte, flog ihn ein Rettungshubschrauber in die Klinik.

Ein schwerer Arbeitsunfall hat sich am Samstagvormittag im Märkischen Kreis ereignet.

Meinerzhagen - Beim Einnetzen eines Weihnachtsbaums verlor ein 55-jähriger Meinerzhagener in der Ortslage Ebberg nach ersten Informationen mehrere Finger. Ein Fremdverschulden kann nach ersten Ermittlungen der Polizei ausgeschlossen werden. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Neben der Polizei war auch der Löschzug Haustadt der Freiwilligen Feuerwehr Meinerzhagen vor Ort, um den Anflug des Hubschraubers abzusichern.

Furchtbarer Unfall in einem Sägewerk im Sauerland: Eine junge Mitarbeiterin wurde in einer komplexen Maschine eingeklemmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare