In Höhe des Rastplatzes Schwiendahl kurz vor Lüdenscheid-Süd

Unfall mit drei Verletzten auf der A45 - Probleme in der Rettungsgasse

+
Drei Leichtverletzte forderte am Freitagmorgen ein in Fahrtrichtung Dortmund, kurz vor der Abfahrt Lüdenscheid-Süd.

Meinerzhagen - Drei Personen wurden am Freitagmorgen bei einem Unfall auf der A 45 leicht verletzt. Der Unfall ereignete sich um 8.35 Uhr in Fahrtrichtung Lüdenscheid in Höhe des Rastplatzes Schwiendahl. Beteiligt waren ein BMW X3 und ein Lastwagen.

Um 8.35 Uhr war ein 79-jähriger Mann aus Herborn mit seiner gleichaltrigen Beifahrerin in Fahrtrichtung Lüdenscheid unterwegs, als sein BMW X3 in Höhe des Rastplatzes aus ungeklärter Ursache nach links in die Schutzplanken geriet und von dort gegen das Heck eines Lkw schleuderte, der von einem 48-Jährigen aus Aßlar gesteuert wurde. Alle drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt.

Der Schaden beträgt laut Polizei 50 000 Euro. Alarmiert wurde auch der Löschzug Meinerzhagen, der mit vier Fahrzeugen und 14 Einsatzkräften ausrückte. Die Feuerwehr erreichte zunächst die Meldung, dass eine Person im Fahrzeug eingeklemmt sei. Beim Eintreffen des Rettungsdienstes konnte diese das Fahrzeug aber selbstständig verlassen.

Die A 45 blieb eine Stunde lang voll gesperrt, ehe zunächst eine Fahrspur befahren werden konnte. Der Verkehr staute sich auf einer Länge von zehn Kilometern. Drei Rettungswagen und ein Notarzt waren neben Polizei und Feuerwehr vor Ort.

Ein kleinerer Unfall habe sich auf dem Weg zum Einsatzort ereignet, berichtete Einsatzleiter Steffen Kohl. Ein Feuerwehrauto sei mit dem Außenspiegel gegen den Spiegel eines Lkw gestoßen. Der Laster sei zu weit in die Rettungsgassenspur gefahren.

Die Feuerwehr appelliert, dass Autofahrer im Ernstfall unbedingt einen Rettungsweg bilden müssten. Wichtig sei es, dass dieser breit genug sei, um von den Hilfskräften mit ihren großen Fahrzeugen passiert werden zu können. J sim/Foto: Feuerwehr Meinerzhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare