Totalschaden

Schwerer Unfall auf der Sauerlandlinie

[UPDATE, 17.09] MEINERZHAGEN - Ein schwerer Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitagmorgen um 7.25 Uhr auf der Autobahn 45 zwischen den Anschlussstellen Drolshagen und Meinerzhagen in Fahrtichtung Dortmund.

Von Simone Benninghaus

Ein Glück dabei: Nur ein Unfallbeteiligter erlitt hierbei leichte Verletzungen. Ein 32-Jähriger aus Siegen war hier aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Nissan ins Schleudern geraten. Sein Wagen drehte sich und prallte in die Mittelschutzplanke der Autobahn. Wie die Polizei mitteilte, versuchte ein nachfolgender BMW auszuweichen und wurde bei diesem Versuch ebenfalls beschädigt. Der Fahrer des dritten beteiligten Autos, ein VW Passat, erkannte den verunglückten Nissan zu spät und versuchte noch, eine Frontalkollision mit dem Wagen zu verhindern. Als viertes Auto versuchte der Fahrer eines VW Touran, den Nissan zu umfahren, was aber nicht gelang. Ein BMW wurde letztlich beim Überfahren der Trümmerteile an der Unfallstelle beschädigt. Insgesamt beziffert die Polizei den Schaden mit 12 500 Euro. Weil der Verkehr während der Zeit der Unfallaufnahme nur einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt werden konnte, entwickelte sich ein kilometerlanger Rückstau.

Unfall auf der A 45 bei Meinerzhagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare