Verhängnisvolle Überholversuche im Doppelpack

B54: Kradfahrer aus Lüdenscheid in Meinerzhagen schwer verletzt

Meinerzhagen - Verhängnisvolle Überholversuche im Doppelpack am vergangenen Samstag auf der B54 in Meinerzhagen! Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Lüdenscheid, der nach Polizeiangaben auf gerader Strecke in einem Zug an zwei Autos vorbeiziehen wollte, wurde vom hinteren Pkw touchiert, dessen Fahrer (19) aus Meinerzhagen wiederum zeitgleich den Vordermann überholen wollte. Der Kradfahrer, der einen Helm, aber sonst keine Schutzkleidung trug, wurde schwer verletzt.

Laut einer Mitteilung der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis von Montagvormittag ereignete sich der Unfall am Samstag, 27. Mai, gegen 16.20 Uhr in Höhe Weißenpferd.

Der besagte 19-jährige Pkw-Fahrer aus Meinerzhagen befuhr die B54 in Richtung Kierspe. "Ein hinter ihm befindlicher 31-jähriger Motorradfahrer aus Lüdenscheid beabsichtigte auf gerader Strecke, den 19-Jährigen sowie einen weiteren davor befindlichen Pkw zu überholen. 

In dem Moment, als sich der 31-Jährige auf Höhe des 19-Jährigen befindet, schert selbiger ebenfalls zu einem Überholmanöver aus. Der Motorradfahrer wird touchiert, in die Leitplanke gedrängt und kommt zu Fall. Der mit Helm, T-Shirt und Jeans bekleidete Mann verletzte sich schwer. Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Verunfallten in das Klinikum Lüdenscheid. Das Krad wurde abgeschleppt. Es entstanden etwa 3500 Euro Sachschaden", so die Polizei.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Meinerzhagen unter der Telefonnummer 02354/9199-0 zu melden. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.