Fünf Personen bei Unfall verletzt

Fünf Menschen wurden bei einem Unfall auf der Autobahn 45 nahe Drolshagen verletzt. ▪ Symbolfoto

SAUERLANDLINIE ▪ Fünf Personen wurden bei einem Verkehrsunfall bei Drolshagen auf der Autobahn 45 in Richtung Frankfurt am Sonntagabend um 20.35 Uhr verletzt.

Eine 20-Jährige aus Attendorn befuhr mit ihrem Auto der Marke Opel die Auffahrt Drolshagen. Sie hatte die Absicht, auf die Autobahn 45 in Richtung Frankfurt zu fahren. Im Kurvenbereich kam sie mit ihrem Fahrzeug auf regennasser Fahrbahn in Schleudern. Dadurch geriet der Opel auf den rechten Fahrstreifen der Hauptfahrbahn. Der 25-jährige Fahrer eines Autos aus Neuenkirchen befuhr zu gleichen Zeit den rechten Fahrstreifen der A 45 in Richtung Frankfurt. Es kam zur Kollision der beiden Wagen. Dabei wurde die 20-jährige Attendornerin schwer verletzt. Im Fahrzeug des Neuenkircheners erlitten alle vier Insassen leichte Verletzungen. Die beiden Beifahrer (32 und 24 Jahre) stammen aus Karlsruhe und Lüneburg. Eine weitere Beifahrerin (29 Jahre) kommt ebenso aus Karlsruhe.

Der geschätzte Gesamschaden liegt bei rund 10 000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahme und Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen musste die Richtungsfahrbahn Frankfurt für knapp zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Zeitweise bildete sich ein Stau von vier Kilometern Länge.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare