1. come-on.de
  2. Volmetal
  3. Meinerzhagen

Schwerer Unfall auf der B54 - drei Verletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Klümper

Kommentare

Unfall auf der B54 in Meinerzhagen am Dienstagnachmittag: Dort sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Drei Personen wurden verletzt.

Update, 18.48 Uhr: Bei einem schweren Frontalzusammenstoß in Meinerzhagen sind am Dienstagnachmittag drei Personen verletzt worden, eine davon nach derzeitigen Erkenntnissen schwer. Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf der Oststraße, in Höhe des Industriegebiet Scherl.

Ein mit zwei Personen besetzter Kia Ceed war in Richtung Stadtmitte unterwegs. Der Fahrer wollte an der Ampelkreuzung ins Industriegebiet abbiegen. Allerdings kam ihm ein Ford Pickup entgegen, der in Richtung Autobahnzubringer fuhr. Es kam zur Kollision, bei denen der Kia herum- , der schwere Ford sogar über die Gegenfahrbahn hinweg in die Böschung geschleudert wurde.

Unfall in Meinerzhagen: Drei Verletzte

Der 22 Jahre alte Lüdenscheider, der den Ford fuhr, wurde leicht verletzt, ebenso der 43-jährige Kia-Fahrer aus Meinerzhagen. Seine Beifahrerin hat es aber nach bisherigen Erkenntnissen schlimmer erwischt. Der Notarzt geht von schweren Verletzungen bei der 39-jährigen Frau aus.

Der Kia Ceed eines Fahrers aus Meinerzhagen wurde durch den Zusammenstoß herum geschleudert. Die beiden Insassen wurden verletzt.
Der Kia Ceed eines Fahrers aus Meinerzhagen wurde durch den Zusammenstoß herum geschleudert. Die beiden Insassen wurden verletzt. © Markus Klümper

Um die Einsatzstelle kümmerten sich 15 Kräfte vom Löschzug Stadtmitte. Es mussten erhebliche Mengen Betriebsmittel unschädlich gemacht werden. Außerdem stand der Ford-Pickup ausgerechnet über einem Gully. Die Feuerwehrleute zogen den festgefahrenen Wagen mit einer Winde aus der Böschung. Der Verkehr war derweil in Fahrtrichtung Meinerzhagen gesperrt.

Unfall auf der B54: Erste Erkenntnisse zur Unfallursache

Wer auf der B54 in Richtung Autobahn unterwegs war, konnte zumindest langsam an der Unfallstelle vorbeifahren. Die Unfallwracks wurden abgeschleppt, die Polizei geht von mindestens 30.000 Euro Sachschaden aus.

Die Unfallursache ist für die Beamten klar: Missachtung einer roten Ampel. Fraglich ist allerdings, welcher der Unfallbeteiligten rot hatte. Allerdings haben sich bereits Zeugen gemeldet, von denen sich die Polizei sachdienliche Hinweise verspricht.

[Erstmeldung vom 5. Juli, 17.39 Uhr] Meinerzhagen - Auf der B54 in Meinerzhagen sind an der Abzweigung Scherl, Höhe Technotrans, zwei Autos zusammengestoßen - darunter ein Ford Ranger.

Nach ersten Informationen sind Unfallbeteiligte verletzt worden. Zum Unfallhergang liegen noch keine Informationen vor.

Auf der B54 in Meinerzhagen sind zwei Autos zusammengestoßen.
Auf der B54 in Meinerzhagen sind zwei Autos zusammengestoßen. © Markus Klümper

Der Verkehr in Richtung Autobahn wird an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Wir berichten weiter

Auch interessant

Kommentare