Polizei sucht Zeugen

Streit wegen Foto eskaliert - In Enge getriebener Mann sticht mit Schraubendreher zu

Im Meinerzhagen eskalierte ein Streit. Ein Traktor-Fahrer sticht mit Schraubendreher zu.
+
Im Meinerzhagen eskalierte ein Streit. Ein Traktor-Fahrer sticht mit Schraubendreher zu.

Ein Traktor-Fahrer macht Fotos, wie drei Männer womöglich illegal Müll entsorgen. Als die davon Wind bekommen, verfolgen sie ihn. Der Mann wehrt sich mit dem Schraubendreher.

Meinerzhagen - Am Samstag um 13.46 Uhr wurde in Valbert ein 47-jähriger Attendorner Zeuge einer möglichen illegalen Müllentsorgung durch drei Männer. Wie die Polizei berichtet, fotografierte er den Vorgang mit seinem Mobiltelefon aus seinem Traktor heraus.

Die drei Männer bemerkten dies und nahmen mit ihrem Auto nach Polizeiangaben die Verfolgung des Traktors auf. Auf der Straße Grotewiese bremsten sie den Trecker aus, um den 47-Jährigen Fahrer nach eigenen Angaben zur Rede zu stellen. Dabei sei es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Anhänger des Autos und einem Vorderreifen des Traktors gekommen.

Zum Schraubendreher gegriffen

Die drei Männer kletterten laut Polizeibericht dann auf den Traktor und bedrohten den 47-Jährigen und dessen ebenfalls im Trecker sitzenden Sohn verbal. Der 47-Jährige habe daraufhin zu einem Schraubendreher gegriffen und damit in Richtung eine Mannes gestochen. „Er traf einen 26-Jährigen an der Hand und verletzte ihn leicht“, schildert die Polizei den Vorfall.

Die Beamten ermitteln nun wegen eines möglichen Verkehrsdeliktes und den Straftatbeständen der Bedrohung sowie einer gefährlichen Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02354/91990 mit der Polizei Meinerzhagen in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare