Unfall: Pkw drohte von Sperrmauer zu stürzen

+
Die Polizei rückte zu einem Unfall an der Sperrmauer aus.

Aggertalsperre - Unglaubliches Glück hatten zwei Männer und ein Kind am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall an der Aggertalsperre bei Gummersbach.

„Gegen 11.20 Uhr befuhr ein 38-Jähriger aus Gummersbach mit einem Auto die Straße „Sperrmauer“ von Lantenbach kommend in Richtung Derschlag“, berichtet die Polizei. 

Und weiter: „Eingangs der Kurve zur Sperrmauer der Aggertalsperre verlor der Fahrer aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte in das Geländer der Sperrmauer und riss dieses auf einer Länge von etwa 15 Metern aus der Verankerung. Glücklicherweise wurde der Wagen von dem Geländer in der Bewegung gestoppt und kam im Randbereich der Staumauer auf einem Vorsprung zum Stillstand.“

Die Insassen, neben dem Fahrer befanden sich noch ein 32-jähriger Beifahrer und ein einjähriges Kind im Fahrzeug, konnten sich äußerlich unverletzt aus dem Wagen befreien. Sie wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Durch die Feuerwehr wurde das Auto zunächst gesichert, da ein Herabstürzen bis an den Fuß der Sperrmauer zu befürchten war. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass für den Wagen kein Versicherungsschutz besteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare