Alarm auf Handy in der Nacht nach Einbruchsversuch nicht bemerkt

Kaum aufgestellt - schon wieder weg: Überwachungskamera geklaut

+
In Meinerzhagener verschwand ein (kleineres) Exemplar einer Überwachungskamera nur wenige Stunden, nachdem sie aufgestellt worden war (Symbolbild).

Meinerzhagen – Waren da binnen weniger als 24 Stunden gleich zwei verschiedene Einbrecher auf dem identischen Grundstück in Meinerzhagen aktiv? Oder war's doch eher zwei Mal der gleiche Ganove? Die Polizei ermittelt und hofft dabei auf Zeugen.

Wie die Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis am Donnerstagmorgen mitteilte, war in der Nacht auf Dienstag versucht worden, auf einem Grundstück am Sulenbecker Weg in eine Gartenhütte einzubrechen.

Die Eigentümer hätten genau das am nächsten Morgen festgestellt. Sie fanden nämlich eine zerstörte Fensterscheibe sowie eine beschädigte Metallsicherung vor - und erstatteten Anzeige.

Misstrauisch geworden habe danach die Tochter eine Überwachungskamera aufgestellt. "Das Gerät blieb nicht lange im Dienst. Am selben Abend um 23.04 Uhr schickte der elektronische Wächter einen Alarm auf das Handy der Tochter. 

Wer hat Verdächtiges kurz nach 23 Uhr bemerkt?

Leider bemerkte die Frau die Meldung erst am nächsten Morgen. Da bekam auf sie elektronischem Weg keine Verbindung mehr zu ihrer Kamera. Als sie nachschaute, war das Gerät verschwunden", so die Polizei.

Deren Hoffnung ruht jetzt auf Zeugen. Gefragt wird: "Hat jemand kurz nach 23 Uhr etwas Verdächtiges beobachtet?"

Hinweise erbittet die Polizei in Meinerzhagen unter der Telefonnummer  02354/91990. - eB

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare