Unbekannter spricht Kind an: Polizei reagiert

+
Symbolbild

Meinerzhagen - Am Stadion in Meinerzhagen in der vergangenen Woche: Ein unbekannter Mann spricht ein Mädchen an, bietet ihr an, sein "tolles Zuhause" zu zeigen. Die Achtjährige reagiert zum Glück goldrichtig.

Wie die Polizei am Mittwoch auf Anfrage der MZ bestätigte, hat sich bereits am Donnerstag, 23. Januar, ein Vorfall im Bereich Bergstraße/Am Stadion ereignet, der bei vielen Eltern große Sorge auslöste: Demnach wurde ein achtjähriges Mädchen von einem unbekannten Mann angesprochen, der ihr sein „tolles, neues Zuhause“ zeigen wollte. 

Der Mann mittleren Alters habe eine schwarze Jacke mit Kapuze getragen. „Das Kind hat aber genau richtig reagiert“, sagte Polizeisprecher Marcel Dilling: Es lehnte das Angebot des Mannes ab, lief davon und berichtete daheim seinen Eltern von der Begegnung. 

Offenbar war es bereits zuhause für solche Fälle sensibilisiert worden, heißt es von einem Nutzer des Netzwerks Facebook, denn: Bereits am 8. Januar sei ein ähnlicher Vorfall gemeldet worden, bestätigte Dilling. „Wir haben die Schulen informiert und mit Informationsmaterial ausgestattet“, erklärte der Polizeisprecher. Zudem fahre man in dem Gebiet vermehrt Streife. 

Für Panik bestehe aber kein Anlass, betonte Marcel Dilling. „Natürlich sollte man wachsam sein und seine Kinder entsprechend informieren, was im Fall der Fälle zu tun ist. Und vor allem sollte man sofort die Polizei anrufen.“

Bei weiteren Rückfragen oder Unklarheiten könnten sich Eltern jederzeit auch an das Kommissariat Kriminalprävention der Kreispolizeibehörde wenden. Es ist erreichbar unter der Rufnummer 0 23 72/9 09 90.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare