Einbruch in BFT-Tankstelle

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die den Einbruch beobachtet haben.

MEINERZHAGEN ▪ Am frühen Donnerstagmorgen gegen 4.45 Uhr wurde die BFT-Tankstelle an der Genkeler Straße von unbekannten Einbrechern heimgesucht. Das teilte die Polizei mit.

Nach Angaben der Beamten gelang es mehreren Tätern, die Eingangstür zum Kassenbereich aufzudrücken. „Spuren von grober Gewalteinwirkung gibt es nicht, wir gehen davon aus, dass die Einbrecher sehr genau wussten, wie eine solche Tür zu knacken ist“, erläuterte Polizei-Pressesprecher Dieter Boronowski weiter.

Im Kassen- und Verkaufsraum gingen die Männer gezielt zu einem Schrank, in dem die Zigaretten aufbewahrt werden. Wie die Ermittlungen später ergaben, ließen sie 150 Stangen Zigaretten mitgehen, was einem Gegenwert von etwa 7500 Euro entspricht.

Noch um 4.43 Uhr hatte ein Zeitungsbote seine Waren an der Tankstelle abgelegt: „Der hat allerdings nichts Verdächtiges gesehen“, erläuterte Boronowski. Bekannt ist allerdings, dass mehrere Männer den Raub begangen haben, sie alle seien dunkel gekleidet gewesen, informierte die Polizei. Ihre Beute transportierten die Unbekannten in einem dunklen Sack ab. Der Einbruch muss in Windeseile „über die Bühne“ gegangen sein, denn mit Aufbrechen der Tür wurde auch die Alarmanlage ausgelöst. Über das Fluchtauto ist bislang allerdings nichts bekannt.

Zeugen der Tat werden nun gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 23 54) 9 19 90 mit der Polizei in Meinerzhagen in Verbindung zu setzen. ▪ beil

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare