Mehrere Fälle von Sachbeschädigung

Einbruch in Autohaus: Fünf BMW ausgeschlachtet

Gestellte Szene: Ein Autodieb bei der Arbeit.
+
Unbekannte Täter schlachteten in einem Autohaus fünf BMW aus. (Symbolbild)

Unbekannte Täter waren in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an der Heerstraße unterwegs – und sorgten für hohen Sachschaden.

Meinerzhagen - Sie verschafften sich Zutritt zu einem Autohaus und schlachteten fünf BMW aus, zwei 1er sowie jeweils einen 2er, 5er und 7er. Die Diebe entwendeten Motorhauben, Stoßstangen und Teile der Innenausstattung.

Außerdem sucht die Polizei unbekannte Täter, die im Bereich Krabben (Valbert) am Samstag gegen 14 Uhr die Kunststoffverpackungen zweier Glasfaser-Netzverteiler anzündeten, die am dortigen Schalthaus gelagert worden waren. Dabei entstand leichter Sachschaden. Am gleichen Tag, um 19.42 Uhr, brannte eine Papiertonne an der Goethestraße in der Korbecke. Hierdurch wurde sowohl die Tonne, als auch ein Zaun beschädigt.

Polizei erbittet Hinweise

Die Polizei ermittelt in allen Fällen wegen Sachbeschädigung. Hinweise nimmt die Wache Meinerzhagen unter Tel. 0 23 54/9 19 90 entgegen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare