Aus für Concord-Filiale: 350 Quadratmeter stehen leer

+
Die Ware aus der Concord-Filiale an der Hauptstraße wurde gestern eingeladen und in anderen Niederlassungen gelagert.

Meinerzhagen - Die Innenstadt hat einen weiteren Leerstand zu verkraften: Die Meinerzhagener Niederlassung der nach eigenen Aussagen größten Matratzen-Kette Europas, Matratzen Concord, hat ihre Pforten geschlossen.

Es war ein Rückzug auf leisen Sohlen: Erst am Dienstag, als der große Lieferwagen anrückte, um Matratzen, Lattenroste und weitere Artikel des Angebots einzuräumen, war das Aus der Filiale sichtbar. Auch die Plakate, die von der Geschäftsaufgabe kündeten, wurden erst kurzfristig aufgehängt, wie Concord-Bezirksleiter Ernst-Artur Rüggeberg im Gespräch mit unserer Zeitung einräumte. „Wir hatten keinen Räumungsverkauf, sondern lagern die Ware einfach nur um.“ Als Grund für den Weggang aus Meinerzhagen nannte er den Umsatz im Geschäft an der Hauptstraße: Dieser habe die Erwartungen seit der Filialeröffnung vor rund eineinhalb Jahren nicht erfüllt.

Für die Meinerzhagener Innenstadt ist dies durchaus ein Rückschlag, nachdem Ende 2012 endlich ein Nachfolger für die einstige Schlecker-Filiale gefunden worden war. Die Geschäftsräume an der Hauptstraße 35 verfügen immerhin über eine Fläche von insgesamt 350 Quadratmetern. Interessierte Nachmieter können sich direkt mit dem Bezirksleiter der Matratzenkette, Ernst-August Rüggeberg, in Verbindung setzen. - zach

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare