Autofahrer geraten aneinander

Faustschlag statt Aussprache: Autofahrer wird nach Überholmanöver handgreiflich

Eine geballte Faust
+
Auf der Landstraße 539 in Meinerzhagen endete ein Überholmanöver mit einem Faustschlag.

Nach einem Überholmanöver will ein Autofahrer einen zweiten zur Rede stellen. Doch am Ende sprechen die Fäuste.

Meinerzhagen - Ein 40-jähriger Autofahrer wollte nach Polizeiangaben einen langsam vor ihm fahrenden Audi auf der L539 überholen. Doch der andere Autofahrer habe plötzlich wieder Gas gegeben. Bei einem zweiten Versuch gelang das Überholen dann allerdings. Der 40-Jährige sei nach Polizeiangaben jedoch so verärgert gewesen, dass er den anderen Fahrer nun zum Anhalten bringen wollte. Er setzte den Blinker und verlangsamte die Fahrt.

Nun überholte der andere Fahrer ihn. Die nächste Gelegenheit zur „Aussprache“ war an der roten Ampel an der Autobahnauffahrt in Meinerzhagen. Der 40-Jährige sei ausgestiegen und habe an die Fahrertür des anderen Wagens geklopft. Dessen Fahrer sei sich angeblich keiner Schuld bewusst gewesen. Zum Abschied habe der 40-Jährige nach eigenen Angaben dann über die Schulter des Gegners gewischt. Dafür bekam er nach seinen Angaben einen Faustschlag ins Gesicht. „Der andere gab Gas und überfuhr die nächsten Ampeln bei Rot“, heißt es weiter. Der Geschlagene erstattete Anzeige bei der Polizei wegen Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare