Umfrage auf dem Wochenmarkt

Markthändler bleiben zuversichtlich

Bernd Syrek, Senior-Chef am Obst- und Gemüsestand seines Sohnes Tobias Syrek, ist optimistisch.
+
Bernd Syrek, Senior-Chef am Obst- und Gemüsestand seines Sohnes Tobias Syrek, ist optimistisch.

Er ist und bleibt in Meinerzhagen trotz Corona eine Institution: der traditionelle Wochenmarkt, der freitags auf dem Otto-Fuchs-Platz inmitten der Volmestadt stattfindet.

Meinerzhagen – Natürlich sorgt die Virus-Krise nach wie vor für Einschränkungen: So dürfen nur Stände betrieben werden, an denen Lebensmittel oder sogenannte Güter des täglichen Bedarfs verkauft werden. Und selbstverständlich gilt auf dem Markt die Maskenpflicht.

Zufriedenstellende Jahresbilanz

Doch eine Umfrage unter langjährigen Markthändlern zeigt: Das vergangene Jahr verlief unter den gegebenen Umständen noch zufriedenstellend, zum Teil sogar gut. Und auf das noch junge Jahr 2021 wird mit Zuversicht geblickt.

„Ich bin immer Optimist. Ich hoffe, dass es wieder normal wird, wie es mal war“, sagt Bernd Syrek, Senior-Chef am Obst- und Gemüsestand seines Sohnes Tobias Syrek. „Wir sind seit gut 30 Jahren Stammhändler hier“, erzählt Bernd Syrek. Allerdings merke man seit Beginn der Corona-Krise, dass „die Leute vorsichtig geworden sind“ aufgrund der Pandemie. Die Besucherzahlen auf dem Markt insgesamt seien um etwa ein Drittel zurückgegangen, fügt der Marienheider hinzu. Dennoch: „Man kann den Umständen entsprechend noch zufrieden sein“, sagt Bernd Syrek mit Blick darauf, wie das vergangene Jahr wirtschaftlich für den Stand seines Sohnes verlaufen ist. Diesbezüglich bewahrt sich Bernd Syrek auch in Hinsicht auf 2021 seinen Optimismus: „Wenn es weiter wie 2020 läuft, dann können wir zufrieden sein.“

Turbulentes Jahr

Zufriedenheit – die trifft auch am Stand von Walter Maiwurm aus Drolshagen-Siebringhausen zu, wo Eier aus Bodenhaltung angeboten werden. Verkäuferin Nicole Lüsebrink berichtet: „Für uns war das vergangene Jahr nicht sehr turbulent.“ Sie erklärt: „Mit dem Eierverkauf haben wir unsere Nische, unsere Stammkunden.“ Und man sei „zuversichtlich, dass es auch weiterhin so bleibt“, sagt Nicole Lüsebrink hinsichtlich des neuen Jahres.

Verlass auf die Stammkunden

Ebenso wie der Eierstand von Walter Maiwurm und der Obst- und Gemüseverkauf von Tobias Syrek zählt auch die Fleischerei Kriegel aus Hückeswagen mit ihrem Stand zu den Stammhändlern auf dem Meinerzhagener Wochenmarkt. Manuela Kratzke, Fachverkäuferin am Stand der Fleischerei, weiß beim Rückblick auf 2020 Erfreuliches zu berichten. „Es lief sehr gut“, betont sie. „Trotz der Corona-Krise kamen unsere Stammkunden.“ Und auch neue Kunden habe man hinzugewonnen. „Entsprechend blicken wir auch mit Zuversicht auf 2021“, sagt Manuela Kratzke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare